Zurück zur Startseite
3deluxe

V-Plaza Urban Development

KAUNAS. LITAUEN
©3deluxe (Renderings)
©3deluxe (Renderings)
Gebäudekategorie
Plätze und Spielplätze
Bauvorhaben
Umbau/Sanierung
Jahr der Fertigstellung
2019
Verwandlung eines geschichtsträchtigen Platzes in einen modernen urbanen Raum

In Kaunas, Litauens zweitgrößter Stadt, gestaltet 3deluxe im Auftrag des litauischen Projektentwicklers SBA den zentralen Vienybes Platz mit mehreren anliegenden Gebäuden und Fassaden.
Die Herausforderung des Projekts besteht darin, den 22.000 m² großen Platz lebendig und für die Öffentlichkeit attraktiv zu machen und gleichzeitig sein architektonisches, historisches und politisches Erbe zu bewahren. Eine spannende Aufgabe, denn hier gilt es, unterschiedliche architektonische Traditionen wie Bauhaus, Art déco und sowjetischen Brutalismus mit dem positiven Spirit der jungen dynamischen Generation Litauens zu vereinbaren.

3deluxe realisiert sowohl die Neugestaltung der gesamten Freifläche als auch den umfassenden Neubau eines Gebäudekomplexes sowie das Redesign von Fassaden und Innenräumen anliegender, vom Bauhausstil beeinflusster Bestandsgebäude aus den 1970er Jahren. Unter dem Platz entsteht eine Tiefgarage.

Das Konzept beruht auf zwei sich überlagernden und ergänzenden Gestaltungsebenen, die den gesamten Platz als Raster aus sichtbaren Bodenlinien strukturieren. Die eine Ebene ist linearer Gestalt und bildet den historischen Kontext ab, indem gewachsene Sicht- und Wegeachsen aufgenommen werden. Ergänzt wird diese durch eine zweite Ebene, die eine organisch-fluide Struktur aufweist. Grundlage hierfür stellt die Beobachtung des natürlichen Bewegungsstroms der Passanten dar. Die dynamischen Wegelinien sind als geschwungene Bodenfugen ebenfalls auf dem gesamten Platz sichtbar und nehmen lebendigen Bezug auf seine Besucher. Durch die binäre, rasterartige Strukturierung ergeben sich natürliche „Inseln“. Unterschiedliche Gestaltungselemente in diesen Bereichen machen den Platz für die Nutzer lebendig und erlebbar.

Der untere Teil des Platzes erhält eine interaktive Lichtinstallation, eine bodengleiche, programmierbare Brunnenanlage sowie eine ästhetische Medieninstallation als Fläche für Kultur- und Veranstaltungshinweise. Vor den Eingangsbereichen der am Vienybes Platz gelegenen Universitätsgebäude bietet urbanes Outdoor-Mobiliar Möglichkeiten zum Arbeiten und Kommunizieren. Im Erdgeschoss der redesignten Bestandsgebäude entstehen Shops, Cafés und Restaurants mit einladenden Außenflächen. Wechselnde Installationen wie mobile Kiosks, Foodtrucks, bewegliches Sitzmobiliar oder eine temporär einsetzbare Veranstaltungsbühne tragen ebenfalls zur Belebung des Platzes bei. Ein organisches Arrangement von neu angelegten Sitz- und Treppenstufen, sanft abfallenden Grünflächen und variierenden Höhen – aufwendig modelliert aus 3D-verformten Elementen aus Formbeton – strahlt Dynamik und Lebendigkeit aus. Unterschiedliche Niveaus des Platzes werden durch diese Gestaltungslösungen miteinander verbunden, ohne dass Versprünge oder Sichtblockaden entstehen.

Im oberen Bereich des Platzes werden die Nutzungsbereiche mit überwiegend fest installiertem Mobiliar auf unterschiedliche Weise gestaltet: als urbanes Refugium, Skateinstallation, Wasserspielplatz, Liegefläche, Basketballfeld oder Veranstaltungslocation. Als erholsamer Rückzugsort dient ein aus Holz konstruierter Pavillon. Er ist als Urban Gardening Projekt variabel bepflanzbar und bietet geschützte Sitz- und Liegemöglichkeiten. Vis-à-vis des neu errichteten Eckgebäudes entsteht ein modernes Amphitheater mit Sitzstufen und Grünflächen. Die gegenüberliegende Fassade verfügt über einen großen LED-Screen für Public Viewing-Events.

Zu den Designaufgaben dieses komplexen Projekts gehört darüber hinaus auch die Gestaltung aller öffentlicher Interior-Bereiche in fünf anliegenden Gebäuden, mit Lobbies, Atrien und modernen Workspaces.