Zurück zum Profil
a|sh architekten

Klinikum Wilhelmshaven

Neubau
Ort
Wilhelmshaven
Gebäudekategorie
Krankenhäuser, Ärztehäuser, Arztpraxen
Bauvorhaben
Neubau
Jahr der Fertigstellung
2021
Das Klinikum ist als einziges Krankenhaus in Wilhelmshaven für die medizinische Versorgung der Nordseestadt und Region zuständig. Ziel des Neubaus von a|sh architekten ist, eine optimierte und bedarfsgerechte Flächen- und Ressourcenbewirtschaftung in einem zentralen Klinikkomplex umzusetzen.
Zwei gegeneinander verschobene kompakte Quader mit Lichthöfen durchbrochen, bilden den sechsgeschossigen klar strukturierten Neubaukörper. Die Dachflächen werden wechselweise als Terrassen und Kinderspielplätze genutzt oder sind extensiv begrünt. Durch die Einschnitte der Lichthöfe entsteht ein tageslichtdurchfluteter Baukörper mit interessanten Ein- und Durchblicken. Innerhalb des Gebäudes sorgen Ringstrukturen für die optimale Nutzung der interdisziplinären Zusammenarbeit der verschiedenen Abteilungen sowie kurze Wege. Bisher mehrfach vorgehaltene Funktionsstellen werden so im Entwurf zusammengefasst. Die Patientenbetreuung und –ströme werden neugeordnet und neu organisiert. Es entstehen kürzere Wegen für den gesamten Personen- und Materialverkehr.
Zum Klinikbetrieb kommen neue und erweiterte Schwerpunkte hinzu. Die Geriatrie, das Tumorzentrum, die Strahlentherapie, das Mutter-Kind-Zentrum mit Perinatalbereich und die Klinik für Naturheilkunde und Integrative Medizin. Insgesamt werden 500 stationäre Betten und fünf teilstationäre Plätze mit zusätzlicher Aufstellreserve von 10% der Planbetten realisiert. Zusammen mit der Medizintechnikabteilung wurden ein Zentral-OP mit neun OP-Sälen geplant. Ein OP wird als Hybrid-OP und das Herzkatheterlabor mit zwei Linksherzkathetermessplätzen umgesetzt. Die neuen Organisationsformen beruhen insgesamt auf zwei Grundsätzen: einem flexiblen baulichen Planungskonzept und einer leistungsfähigen, patientenzentrierten und mitarbeiterorientierten Betriebsorganisation.