Zurück zum Profil
Allmann Sattler Wappner . Architekten

Planungswettbewerb Seele Firmenzentrale 1. Preis

News
News
15.03.2016
Aufgabe des Planungswettbewerbs war die Erweiterung und der Umbau der bestehenden Bürogebäude und der Produktionsflächen. Ein langfristiges Gestaltungskonzept, das in Teilprojekten durchführbar ist, soll dem ständig wachsenden Flächenbedarf und der damit einhergehenden Reorganisation einzelner Prozesse Rechnung tragen. Neben funktionalen und gestalterischen Anforderungen steht der Einsatz der Produktreihe iconic skin - einer Glasfassade ohne sichtbare Konstruktion - im Fokus. Unter Verwendung dieser neuen innovativen Fassadentechnik macht Allmann Sattler Wappner Architekten mit dem Wettbewerbsbeitrag die Identität des Unternehmens architektonisch sichtbar. Das Fassadenkonzept verbindet die vorher heterogen wirkenden Gebäude optisch. Der Vorschlag zur grafischen Veredelung der Oberflächen und Bedruckung des Glases lässt sich im Sinne der Corporte Architecture auch auf weitere folgende Projekte übertragen. Die Fassadenelemente der Produktionshalle Süd werden ausgehend von den Toren für den Lieferverkehr in abnehmender Dichte mit schwarzen Punkten bedruckt. So entsteht ein sogartiger 3-D Effekt, der die Erscheinung des Gebäudes je nach Perspektive verändert.
Entgegen der Auslobung stockt Allmann Sattler Wappner Architekten das Bürogebäude nicht nur um einen Stock auf, sondern dupliziert das gesamte Gebäude. So entstehen im inneren gut nutz- und vernetzbare Open-Space-Arbeitsplätze über alle Ebenen hinweg, die die Kommunikation zwischen den einzelnen Abteilungen deutlich verbessern. Das Bestandsgebäude bleibt als veredelter Rohbau sichtbar und wird so zum Bindeglied zwischen Tradition und Zukunft des Unternehmens. Eine iconic skin Glasfassadenhülle fasst das gesamte Gebäude zu einem lichtdurchfluteten Baukörper zusammen. Ein Versuchsgebäude zeigt in Form einer dreidimensionalen Matrix die verschiedenen Möglichkeiten Bürofassaden zu konstruieren. Jede der vier Außenfassaden ist unterschiedlich als homogene Musterfassade dargestellt.

Planungswettbewerb: 1. PREIS
Auslober: Seele Holding GmbH & Co. KG, Gutenbergerstraße 6, 86368 Gersthofen
Wettbewerbsleitung: Alexandra Wagner
Projektleitung: Patrik Uchal, Janosch Welzien
Team: Tilmann Föhre, Maciej Kuczynski, Hristina Mladenova, Nasim Tofighnia
Bruttogrundfläche: 2431 m²
Tragwerksplanung: KNIPPERS HELBIG Advanced Engineering, Stuttgart
Gebäudetechnik: TRANSSOLAR ENERGIETECHNIK GmbH, München
Rendering: freshimages München
Pressekontakt: Nina Eisenbrand, [email protected], 089 139 925 17