Zurück zum Profil
Allmann Sattler Wappner . Architekten

Haus der Gegenwart, München

Realisierung 2005

Wie privat bzw. wie öffentlich wollen wir heute wohnen? Wie lassen sich 200 m² Wohnfläche für vier Personen sinnvoll strukturieren? Wie können auf 500 m² hochwertige, und zu den Innenräumen kohärente Außenräume entstehen? Diese Fragen waren entscheidend für den Beitrag zu einem Architekturwettbewerb, zu dem das „Süddeutsche Zeitung Magazin“ unter dem Titel „Das Haus der Gegenwart“ geladen hatte. Entstanden ist ein Wohnhaus, bei dem die gewohnte Struktur des Einfamilienhauses auf den Kopf gestellt wurde. Die privaten Bereiche liegen im Erdgeschoss und verfügen über separate Eingänge, Bäder und Gärten und tragen über ihren jeweiligen Treppen den alles verbindenden Wohnraum.

Bauherr: Haus der Gegenwart GmbH, München

Mitarbeiter Wettbewerb: Olga Ritter (Projektleitung), Christian von Arenstorff, Frank Karlheim, Kilian Jockisch

Mitarbeiter Realisierung: Olga Ritter (Projektleitung), Martin Plock, Ulf Rössler

Wettbewerb 2001, 2. Preis

Auszeichnung: Ecola Award 2006

Bruttogrundfläche: 252 m², Bruttorauminhalt: 910 m³

Freiflächenplanung: Realgrün Landschaftsarchitekten, München