Zurück zum Profil
Allmann Sattler Wappner . Architekten

NIEDERLASSUNG UND AKADEMIE WÜRTH

Foto: Brigida González
Foto: Brigida González
Ort
Künzelsau
Gebäudekategorie
Produktion, Lager
Bauvorhaben
Neubau
Jahr der Fertigstellung
2016
Architektenpreis
Hugo-Häring Auszeichnung
Die Adolf Würth GmbH & Co. KG ist Weltmarktführer im Handel mit Montage- und Befestigungsmaterial für die professionelle Anwendung. Allmann Sattler Wappner Architekten entwarfen für den Stammsitz in Gaisbach-Künzelsau ein neues identitätsstiftendes Gebäude für Abhol- und Mitarbeitershops, Showroom und Betriebskantine, das ebenfalls Räumlichkeiten für die zahlreichen internen und externen Seminare der Würth Akademie bereitstellt.
Mit dem Neubau werden die logistischen Vorraussetzungen für das weitere Wachtum des Unternehmens geschaffen.
Die neue Hauptniederlassung markiert durch ihre städtebaulich gezielte Setzung zwischen der Bundesstraße B19 und dem Stammgelände des Unternehmens den Zugang zum Würth-Campus. Diese hervorgehobene Positionierung basiert auf einer im Wettbewerb 2010 prämierten Masterplanstudie von Allmann Sattler Wappner Architekten. Vergleichbar der Niederlassung in München-Freiham wird auch in Gaisbach die Erdgeschosszone mit den Shop-Funktionen offen und transparent gehalten und bildet die Adresse des Hauses. Tageslicht
bestimmt den Innenraum, gleichzeitig lassen sich die Abläufe im Inneren des Gebäudes schemenhaft von Außen erkennen.
Um die oberen Geschosse legt sich als zweite Haut ein transparenter Polycarbonatvorhang, der sich in seiner Fügung und Varianz in der Erscheinung als referentieller Würth-Botschafter in der Komposition von Halbzeugen generiert. Senkrechte textile Markisen vor den transparenten Öffnungen steuern das Gebäudeklima und unterstützen die bildhafte Qualität des gesamten Kubus. Das Projekt wurde im Juni 2016 fertig gestellt.


Projektphase
03/2012 - 06/2016
Leistungsphasen HOAI § 15, Lph 1 - 5, künstlerische Oberleitung
Bauherr Adolf Würth GmbH & Co. KG
Gesamtkosten einschl. MwSt 18,5 Mio €
Bruttogrundfläche 11.800 m²
Bruttorauminhalt 46.800 m³
Team Kathleen Streifeneder, Robert Liedgens
Tragwerksplanung IB Wieland & Meißner GmbH
HLSK - Planung Pfähler + Rühl GmbH
Brandschutzplanung Sachverständigengesellschaft Dr. Porz mbH
Elektro - Informationstechnik IBB Burrer & Deuring Ingenieurbüro GmbH
Visualisierung killius ernst architekten
Pressekontakt Nina Eisenbrand [email protected]