Zurück zum Profil
Architekten Schmidt-Schicketanz und Partner

Institutsneubau Universität Passau

Wettbewerb 2001, 1. Preis / Auftrag 2001
Foto: Michael Heinrich, München
Foto: Michael Heinrich, München
Ort
Passau
Gebäudekategorie
Hochschulen
Bauvorhaben
Neubau
Jahr der Fertigstellung
2005
Material Fassade
Glas
Zentrum für Anwendung der Informatik (ZAI)
Zentrum für Internationale Begegnungen (ZIB)

Bauherr Staatliches Hochbauamt Passau
Bauvolumen 12,4 Mio. EUR
BGF 8.560 m²
Realisierung 2003 - 2005

Auf dem direkt am Inn gelegenen Hanggrundstück, das den westlichen Abschluss des Campusgeländes der Universität Passau bildet, entsteht ein mäanderförmige Baukörper mit zurückgesetzter Erdgeschosszone und über die Innböschung hinausragendem Bauteil, das auf bis zu 9 m hohen Stahlbetonsäulen ruht. Mit der transparenten Haut und der Flachdachausbildung bildet der viergeschossige Neubau einen klaren Kontrast zur konventionellen Bestandsarchitektur.

Das Institutsgebäude verfügt im Erdgeschoss über ein großes Foyer, einen Multifunktionsraum und Seminarräume sowie in den beiden Obergeschossen über Büros, Besprechungsräume, offene Arbeitsbereiche, fachspezifische Sondernutzungen und eine Bibliothek. Im flutbaren Sockelgeschoss befindet sich eine Tiefgarage mit 84 Stellplätzen.