Zurück zum Profil
Architekten Schmidt-Schicketanz und Partner

Konferenzzentrum Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung, Potsdam-Golm

Direktauftrag 2013
Foto: Marcus Ebener, Berlin
Foto: Marcus Ebener, Berlin
Ort
Potsdam
Gebäudekategorie
Bildung und Forschung
Bauvorhaben
Neubau
Jahr der Fertigstellung
2016
Material Fassade
Metall
Bauherr Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V.
Bauvolumen 3,2 Mio. EUR
BGF 823 m²
Realisierung 2014 - 2015

Städtebaulich wird die Ost-West-Ausrichtung der bestehenden Institute aufgenommen. Hierdurch bleibt der zwischen Fraunhofer IAP und IZI BB fließende Grünzug aus der umgebenden Landschaft erhalten. Die Wegeführung erfolgt beim Neubau aber nicht am Gebäude vorbei, sondern ‚durch‘ das Gebäude hindurch. Durch diese Raumbildung mit den bestehenden Institutsgebäuden entsteht eine neue Aufenthaltsqualität.

Der ‚monolithische‘ Baukörper ist in zwei Teile gegliedert, einen nördlichen Hauptkörper mit sämtlichen Nutzund Funktionsflächen und einen südlichen, kleineren Teil mit den Technikflächen. Die beiden Baukörper sind im Dachbereich miteinander verbunden, wodurch eine Art „Tunnel“ als Zugang und Führung zum Konferenzzentrum entsteht.

Das eingeschossige Gebäude besitzt eine gestreckte Form, in dessen Zentrum der Konferenzsaal und das Foyer liegen. Der Konferenzsaal kann in zwei gleichgroße Räume geteilt werden.

Das Foyer umfasst die gesamte Länge des Konferenzsaales. Es ist vollständig verglast und kann über große Türen bei Veranstaltungspausen direkt auf die südlich vorgelagerte Terrasse geöffnet werden. Die West- und Ostfassade des Gebäudes bestehen aus vollkommen geschlossenen Wandflächen. Im Grundriss dahinter liegen die Funktionsbereiche für Sanitäranlagen, Technik und Lager.