Zurück zum Profil
artec architekten

Neubau Pausenhalle Gymnasium Philippinum

Der geplante Neubau dient im Erdgeschoss als Verbindungsgang und Pausenhalle zwischen zwei vorhandenen Baukörpern des Gymnasiums. Im Obergeschoss beherbergt er Verwaltungseinheiten, sowie das Lehrerzimmer. Der Bau signalisiert Offenheit mit seiner beidseitig großzügigen Glasfassade. Die Eingänge sind mit Sichtbetonrahmen betont und die geschosshohen Sonnenschutzlamellen im Obergeschoss sind in ihrer Farbigkeit von weitem sichtbar.


Bauherr:
Magistrat der Universitätsstadt Marburg