Zurück zum Profil
Atelier Zündel Cristea

RHEINSTEG, Rheinfelden

Der Ort dieses Projekts befindet sich zwischen den zwei Städten von Rheinfelden, Deutschland und Schweiz. An einer sehr spezifischen Stelle des Rheins soll eine neue Fußgänger- und Radfahrerbrücke entstehen.

Unsere Antwort auf diese Aufgabe entspricht einer ästhetisch zeitgemäßen Infrastruktur: eine wellenförmige organische Linie als Echo auf die Fluss- und Hügellandschaft. Die Stärke unseres Projekts liegt in seinem respektvollen Umgang mit der Rheinlandschaft trotz seines markanten Erscheinungsbilds.

Schlicht und frei von überflüssigen Details, folgt diese weiche  Linie dem Kräfteverlauf der Brücke und unterstreicht somit die Schönheit ihrer Konstruktion: geradlinig zwischen beiden Ufern, liegt sie auf dem deutschen Ufer auf und formt mit dem Hang eine natürliche Schleife, bevor sie sich bogenförmig zum Ausgangspunkt zurückbewegt. Harmonie und Gleichgewicht. Zwei Begriffe, die diese Brücke charakterisieren. Die Brückenüberquerung wird zum besonderen Erlebnis. Die Rheinlandschaft wird um einen Blick reicher.


Wettbewerb 2014, 2. Preis

Auftraggeber
Stadt Rheinfelden Baden + Aargau

Architekt
AZC

Ingenieure
LAP – Leonhardt Andrä und Partner

Spannweite
200m

Kosten
4.8 Mio Euro ohne Mwst.

Programm
Brückenbau