Zurück zum Profil
B19 ARCHITEKTEN

Revitalisierung historisches Ensemble Wahlwinkel

Das Ortsteilzentrum, ein ehemaliges Sägewerk mit seitlichem Anbau, steht im Zentrum von Wahlwinkel, einem Ortsteil der Stadt Waltershausen, vis à vis zu Kirche und Pfarrhaus, am Fuße des Thüringer Waldes. Durch den Umbau des Gebäudes zu einem Bürgerhaus, die Umgestaltung der Außenanlagen und die Sanierung des Kirchturms im Rahmen dieser Maßnahme, erfährt die Gemeinde eine enorme Aufwertung in der nun räumlich gefassten, historischen Ortsmitte.
Die äußere Gestalt des Hauses, ist zum Teil vorgegeben aus dem Bestand der beiden Gebäudeteile des Bestands und wird behutsam an die Umgebung angepasst. Die Fassade behandelt beide Gebäudeteile gleich, damit die Innere Nutzung auch nach außen getragen werden kann und der Bürgersaal als „ein Haus“ wahrgenommen wird. Die Glasfassade wirkt dabei wie eine Klammer, die beide Gebäudeteile zusammenhält. Die Fassade öffnet sich großflächig zum begrünten Dorfplatz im Osten und schließt sich nach Westen zur Straße hin. Der Innenraum wird dominiert durch die Öffnung des Satteldachs und die im Rahmen der Sanierung freigelegten Fachwerkgebinde. Durch die Mischung von Satteldach und Flachdach, den flächenbetonten Umgang mit den Baukörpern  und die moderne Formensprache entstand aus zwei Bestandskörpern ein neues Gebäude, dass sich hervorragend einpasst und die Geschichte des Ortes fortschreibt.
Die denkmalgeschützte Kirchturmhaube wurde mit Schiefer in altdeutscher Deckung neu eingedeckt und die darunterliegenden Holzkonstruktion das Tragwerks schonend saniert. Das Wechselspiel beider Gebäude ist im Ensemble überall spürbar und die prägnante alte Dorfkirche, ist im Bürgersaal durch die Öffnung der Ostfassade, durch alle Jahreszeiten erlebbar.    

Projektart: Umbau/Anbau und Sanierung
Auftraggeber: Stadt Waltershausen u. Ev.-Luth. Kirchgemeinde Wahlwinkel
Leistung: LPH 01-09
Fertigstellung: 11|2010 und 10|2011