Zurück zur Startseite
Barkow Leibinger

Sächsischer Industriekulturpreis für Trumpf Sachsen in Neukirch

News
25.04.2018
AUSZEICHNUNG
Sächsischer Industriekulturpreis
Auf Grundlage eines Masterplans wird in Neukirch in der sächsischen Lausitz die Gesamtanlage einer Firma für Werkzeugmaschinen neu organisiert und erweitert. Seit 1993 erfolgt die Einbindung des Areals in seinen landschaftlichen Kontext, schrittweise begleitet von der Anpassung des Bestands an neue Nutzungen und der Errichtung von Neubauten unterschiedlicher Bestimmung.
Die lang gestreckten Leerräume zwischen den Produktionsstätten wurden so gestaltet, dass sie dem Areal als „gebaute Landschaftsstreifen“ Zusammenhalt verleihen. Über wechselnde Bodenbeläge und mit den Fassaden korrespondierende Materialien verbinden sich die Außenanlagen mit der Architektur.