Zurück zur Startseite
BAYER & STROBEL ARCHITEKTEN

Gemeindehaus St. Martin in Gau-Bickelheim

BAYER & STROBEL ARCHITEKTEN
BAYER & STROBEL ARCHITEKTEN
Ort
Gau-Bickelheim
Gebäudekategorie
Gemeindezentren, Kulturzentren, Mehrzweckhallen
Bauvorhaben
Neubau
Jahr der Fertigstellung
2017
Material Fassade
Werkstein
Am südlichen Rand von Gau-Bickelheim steht die katholische Pfarrkirche St. Martin, die in den Jahren 1845 bis 1853 erbaut wurde. Der südliche Teil des Kirchengrundstücks war als Brachfläche seither ungenutzt, dient nun aber als Ort für das neue Gemeindehaus.

Durch das Heranrücken des Neubaus an den Chor der Kirche mit seinem Fünf-Achtel-Schluss konnte eine neue, gleichsam einladende und schützende räumliche Situation entstehen. Eine Einfriedung aus Sichtbeton fasst den Chor, die in den 1960er Jahren angebaute Sakristei und das neue Gemeindehaus zusammen und formuliert so einen attraktiven Vorhof aus. Demgegenüber ist der Garten im Süden des Neubaus als Wiese mit Einzelbäumen bewusst weniger aufwändig gestaltet, dabei aber für verschiedenste Veranstaltungen der Gemeinde gut nutzbar. Vom Gemeindesaal aus bieten zwei großzügige Öffnungen den Ausblick sowohl in den Vorhof als auch in den Garten und schaffen so eine besondere, dem Ort angemessene Atmosphäre.

Der Baukörper nimmt Bezug zur Kirche und strahlt ebenso Solidität und Dauerhaftigkeit aus. Auch wenn der gelbe Sandstein in seiner Farbe direkt in Anlehnung an die Kirche gewählt wurde, soll die interpretierende Verarbeitung in Form präziser Quader ein zeitgemäßes Erscheinungsbild erzeugen. Die Fassung des aufgehenden Mauerwerks durch Bänder aus Sichtbeton unterstützt diese Absicht.

Das einfache, hölzerne Tragwerk des Saals ist sichtbar belassen und gewährleistet durch eingefasste Deckensegel eine gute Akustik. In den Büros ermöglicht ein Fensterelement aus Holz bestehend aus Festverglasung und Lüftungsklappe eine freie Nachtlüftung, so dass in diesem würdigen Kontext auf einen aussenliegenden Sonnenschutz verzichtet werden konnte.

Bestand im Wettbewerb die Herausforderung im wesentlichen im Umgang mit dem Bestand, stand in der weiteren Bearbeitung insbesondere die Wirtschaftlichkeit im Vordergrund, so dass das Gemeindehaus innerhalb des vorgegebenen Kostenrahmens realisiert werden konnte.

Realisierungswettbewerb 1. Preis 10/2014

Bauherr: Kath. Kirchengemeinde Gau-Bickelheim
BGF: 386 qm