Zurück zum Profil
BEHF Architects

Wohnkomplex DAS ENSEMBLE, Erdberger Lände 36-38

Die Wohnanlage THE ENSEMBLE, Erdberger Lände 36-38 wächst schnell!
BEHF Architects
BEHF Architects
Ort
Wien
Gebäudekategorie
Wohnungen, Einbauten
Bauvorhaben
Neubau
Jahr der Fertigstellung
2019
Material Fassade
Putz
Sieben renommierte Architekturbüros haben zehn individuelle Gebäude gemäß dem städtebaulichen Masterplan „Neu Amsterdam“ von BEHF Architects entworfen. Direkt am Donaukanal, gegenüber dem beliebten Ausflugs- und Erholungsgebietes des „Grünen“ Praters gelegen, werden etwa 800 hochwertige Wohnungen verfügbar sein. Alle liegen an einem großen, öffentlich zugänglichen Park. BEHF Architects selber entwickelt an den markantesten Eckgrundstücken des Areals, den Bauplätzen 8 und 9, zwei Wohnbauten. Verdichtungsstrategien und Erfahrungswerte aus Amsterdam und den Niederlanden dienen als Inspiration und werden auf das Entwicklungsareal Erdberger Lände angewendet. Die Schaffung von Kosteneffizientem, qualitativem Wohnungsbau wird als exemplarisches Leitbild auf Wien projiziert.

Das Areal an der Erdberger Lände wurde schon im 19. Jahrhundert als Gewerbe und Industriegebiet genutzt. Der gewerbliche Charakter des Gebietes wird nun im Zuge einer städtebaulichen Erneuerung überformt und durch eine reichhaltige Mischung verschiedener Nutzungen neu im Stadtkörper verankert. Town Houses, Wohnungen für Familien, Gartenwohnungen, temporäre Wohnungen, alternative Wohnformen und Läden für den täglichen Bedarf schaffen einen differenzierten Nutzungsmix.

Wesentliche städtebauliche Elemente sind die Stadtkante und das Freiraumkonzept zum neugeschaffenen Park.

Die Städtebauliche Anordnung der Baukörper und Freiflächen generiert neue, im Wesentlichen verkehrsfreie öffentliche und private Räume. Mit etwa 21.500 m², werden die Freiflächen und begrünten Parkflächen zwei Drittel des gesamten Entwicklungsareals einnehmen.

Es werden zahlreiche Grünflächen geschaffen, die ihren Abschluss in einem erhöhten Platz, über den Handelsflächen gelegen, finden. Durch seine signifikante Lage schafft der Platz eine deutliche Raumkante und einen klaren Abschluss des Quartiers. Gleichzeitig bietet er einen spektakulären Ausblick auf den Donaukanal.

Die Fertigstellung erfolgt voraussichtlich Ende 2019.