Zurück zum Profil
BEHF Architects

ARTSPACE

BEHF Architects schafft mit dem ARTSPACE mitten in Wien ein außergewöhnliches Natur-/Kunstbiotop
Hertha Hurnaus
Hertha Hurnaus
Ort
Wien
Gebäudekategorie
Sonstiges
Bauvorhaben
Erweiterung
Jahr der Fertigstellung
2019
Material Fassade
Glas
Architektenpreis
Architecture MasterPrize 2019
Honorable Mention
Quelle der Inspiration für BEHF Architects war die uralte und tiefgehende Verbindung von Kunst mit inhärenter Schönheit der Natur.

Im Mittelpunkt des Konzepts steht ein am Dach eines bestehenden Innenhofgebäudes vorgesehenes Kunstdepot, welches sich satt ins Grün der Dachlandschaft einbettet sollte. Die Leitidee dieses Baus sieht vor, durch den bewussten Einsatz passender Materialien, die Grenzen von Innen und Außen verschwimmen zu lassen und gewohnte Raumkonturen aufzulösen.

Den Kern dieses Aufbaus bildet dabei ein gläserner Kubus, in dem die umfangreiche Fotosammlung unter besten klimatischen Bedingungen gelagert wird. Dank seiner Leuchtkraft und dem bewussten Einsatz reflektierender Materialien spiegelt er sich im ganzen Raum wieder. Die Kombination von Kunstrasen am Boden und leicht gewellten, spiegelnden Paneelen an der Decke löst die gewohnten Grenzen von außen und innen sowie oben und unten auf. Die üppige Vegetation des Innenhofs wird so Teil des Raums und der Raum Teil des Innenhofs.

Der ARTSPACE vereinigt auf sorgsame Art und Weise die unmittelbare Umgebung mit dem vorhanden Grün, den natürlichen Gegebenheiten und den pittoresken Wandgestaltungen an den Feuermauern. Im ARTSPACE kann man Kunst und urbane Natur erfahren. Man taucht ein in ein einzigartiges Biotop von Tieren, Pflanzen und Kunstwerken.