Mehr Infos

Vita

Aurelia Bertron

Vertretungsberechtigte Gesellschafterin

Nach ihrem Studium der Visuellen Kommunikation an der Hochschule für Gestaltung in Schwäbisch Gmünd folgten ab 1980 Tätigkeiten in verschiedenen Designbüros in Deutschland und der Schweiz in den Bereichen Grafik Design, Corporate Design, Mode und Ausstellungsgestaltung.
1988 gründete sie zusammen mit Ulrich Schwarz das Büro für Visuelle Kommunikation, Museografie und Ausstellungsgestaltung Bertron &  Schwarz, heute BERTRON SCHWARZ FREY. Mit der Eröffnung eines zweiten Büros im Jahr 2000 in Berlin übernahm Aurelia Bertron die Atelierleitung der Dependence. Ihr Arbeitsschwerpunkt ist die konzeptionelle Aufarbeitung von Inhalten für die visuelle Umsetzung sowie Ausstellungsgrafik und Farbkonzepte.
Als Mentorin unterstützt sie Berufsanfängerinnen bei ihrem Schritt in die Selbständigkeit. Darüber hinaus ist sie passionierte Gärtnerin und arbeitet daran, ihren Berliner Dachgarten in eine großstädtische Prärie zu verwandeln.

Prof. Ulrich Schwarz

Geschäftsführer

ist 1956 in Triberg im Schwarzwald geboren, studierte visuelle Kommunikation und arbeitete als selbständiger Designer. 1988 gründete er Bertron & Schwarz, im Jahr 2000 BERTRON SCHWARZ FREY.
Seit 2000 ist Ulrich Schwarz Professor für Grundlagen des Entwerfens im Studiengang Visuelle Kommunikation an der Universität der Künste Berlin und als Autor u.a. durch Publikationen wie ›Raum Zeit Zeichen‹, ›Museografie und Ausstellungsgestaltung‹ sowie in ›Information Graphics‹ und dem ›Information Design Source Book‹ vertreten.

Neben seiner Entwurfstätigkeit ist ein weiteres Arbeitsgebiet das Verfassen von Studien und Gutachten im Bereich der Besucherleitsysteme, Museografie und Ausstellungsgestaltung.

Prof. Claudia Frey

Geschäftsführende Gesellschafterin

studierte von 1993 bis 1997 Visuelle Kommunikation an der Hochschule für Gestaltung in Schwäbisch Gmünd. Während dieser Zeit arbeitete sie bereits bei Catherine Baur im Atelier Perluette in Lyon. Nach ihrem Studium war sie als Projektleiterin für Bertron & Schwarz tätig. 1999 erhielt sie ein DAAD-Stipendium und studierte an der Hochschule für Gestaltung und Kunst in Zürich.
Im Jahr 2000 schloss sie dort den Nachdiplomstudiengang Szenisches Gestalten in Scenic Design / Scenography ab. Im gleichen Jahr wurde Claudia Frey geschäftsführende Gesellschafterin der BERTRON SCHWARZ FREY GmbH mit Geschäftssitz in Ulm.
Seit Herbst 2010 ist Sie Professorin für „Visuelle Gestaltung im Raum“ an der Fakultät Gestaltung der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt.
Entsprechend ihrer Ausbildung und Erfahrung liegt ihr Arbeitsschwerpunkt auf der szenischen Gestaltung musealer Räume.