Zurück zum Profil
Bieling Architekten

1. Preis Erweiterungsneubau Kreisverwaltung

Ostholstein in Eutin
© Bieling Architekten
© Bieling Architekten
News
01.07.2019
Wettbewerb
1. Preis
Beurteilung durch das Preisgericht:
Der Erweiterungsbau führt das denkmalgeschützte Ensemble selbstverständlich fort und schließt das Volumen nach Norden. Städtebaulich überzeugt der Beitrag durch die Implementierung eines längs-rechteckigen Baukörpers, der auch langfristig durch Abriss des zweigeschossigen Baukörpers entlang des Jungfernstiegs erweiterbar ist. Der bestehende Haupteingang hat weiterhin Bestand, es entsteht keine Konkurrenzsituation.

Die Erscheinung des Neubaus mit seiner insgesamt niedrigen Höhe und den gut eingesetzten Proportionen wird als bescheiden und gleichzeitig hochwertig empfunden. Lediglich die Anbindung an den denkmalgeschützten Erker wird kritisch gesehen; hier muss die Ausformulierung konkretisiert werden.

Die Gestaltung und Anbindung des Innenhofes ist gut zoniert und verspricht eine hohe Aufenthaltsqualität. Die Fassade des Neubaus orientiert sich mit seiner Gliederung an den Rahmen und Faschen des Bestandsgebäudes und bildet eine gute Maßstäblichkeit. Die in der Tiefe gestaffelte Fassade sorgt für eine lebendige und gleichzeitig ruhige Erscheinung. Die Materialität und Farbigkeiten fügen sich gut ein. Die Grundrisse lassen eine einfache Orientierung zu. Die Mittelzonen des Dreibundes sind multifunktional konzipiert und können als Besprechungs- oder Wartezonen genutzt werden.

Insgesamt erfüllt die Arbeit die Aufgabenstellung des Wettbewerbs und lässt eine qualitätsvolle Umsetzung des Erweiterungsbaus erwarten.

In Zusammenarbeit mit:
Tragwerksplaner: Bollinger + Grohmann Ingenieure
TGA-Fachplaner: Ingenieurbüro Hausladen GmbH