Zurück zum Profil
Bieling Architekten

Schülerforschungszentrum, Kassel

Der Neubau befindet sich auf dem Grundstück Albert-Schweitzer-Schule in Kassel. Das zu bebauende Areal wird nördlich durch den Schulhof begrenzt und südlich von der Parkstraße eingefasst. Der Haupteingang befindet sich an der Parkstraße im Sockelgeschoss des Neubaus. Im Erdgeschoss lässt sich das Gebäude durch einen weiteren Eingang auf Höhe des Schulhofniveaus erschließen. Das Baugelände zeichnet sich durch verschiedene Höhenniveaus aus, die eine Staffelung des Gebäudes erforderlich machen.
Die Gebäudeposition ermöglicht eine Erweiterung des Schülerforschungszentrums in westlicher Richtung.
Der Neubau gliedert sich in vier Ebenen: UG (Niveau Parkstraße), EG (Niveau Schulhof), OG und DG (als Staffelgeschoss).
Die Wahl des Fassadenmaterials (Aluminium- Lochblech) erfüllt einerseits die Anforderungen an eine Fassadenhülle mit wenig Wärmespeicherkapazität und andererseits den technisch-repräsentativen Charakter, der die Besonderheit der Nutzung hervorhebt.
Auf der Untergeschossebene  befinden sich Sammlungs- und Technikräume sowie die Schülerwerkstatt.
Durch einen Zugang im Erdgeschoss (Schulhofniveau) gelangt man ebenfalls in das Gebäude und  in die  Klassenräume. Auf der Erdgeschossebene befinden sich ein Büroraum sowie die sanitären Anlagen des Gebäudes.
Das 1.Oberschoss umfaßt sämtliche Labor- und Arbeitsraumnutzungen, so dass durch den räumlichen Zusammenhang interdisziplinäres Arbeiten sowie die Aufsicht der Gruppen durch einen Betreuer erleichtert  wird.
Das Dachgeschoss beinhaltet die Sternwarte als das Herzstück des Schülerforschungszentrums. Die Sternwarte setzt sich aus dem (beheiztem) Beobachtungsraum sowie den Aufstellräumen Teleskope (unbeheizt) zusammen. Des Weiteren befinden sich Bibliothek und Teeküche im Dachgeschoss.