Zurück zum Profil
Bräunlin + Kolb Architekten Ingenieure

Wettbewerb Quartier Heidestraße Berlin

Geladener Wettbewerb zum Neubau von zwei Blöcken mit 267 Wohnungen und Büro- und Einzelhandelsflächen
© Bräunlin + Kolb
© Bräunlin + Kolb
Gebäudekategorie
Wohn-, Geschäftshäuser
Bauvorhaben
Neubau
Material Fassade
Beton
Den beiden Gebäudeblöcken kommt aufgrund ihrer Lage als Eingang zur Europacity und dem zentralen Neubauquartier Heidestraße besondere Bedeutung zu. Im Erdgeschoss zum Nordhafenplatz und zur Heidestraße hin beherbergen sie großflächig verglaste Gastronomie- und Gewerbeeinheiten, die die Gebäude mit dem Nordhafenplatz und dem Außenraum verbinden und eine urbane Mischung ermöglichen. Die Wohnungen in den oberen Geschossen werden durch zum Innenhof liegende Galerien erschlossen. Jeder Wohnung wird ein begrünter Lichtgarten zugeordnet, der die Galerien strukturiert. So wird die innen liegende Fassade begrünt und optisch mit dem Innenhof vernetzt. Die Materialität der beiden Blöcke aus pigmentierten Betonfertigteilen, Glasfaserbeton, Glas und eloxierten Aluminiumprofilen spannt einen verbindenden Bogen. Der Sockel mit Einzelhandel und Gastronomie verbindet die beiden verschwisterten Blöcke und lässt so eine neue Nachbarschaft entstehen.

Auftraggeber
Quartier Heidestrasse GmbH
Leistungen geladener Planungswettbewerb: HOAI Leistungsphasen 1–2
 
Projektdaten
Wettbewerb 08/2017
Bruttogrundfläche 54.738 m2
Wohnfläche 18.431 m2
Mietfläche 15.463 m2