Zurück zum Profil
BWM Architekten

John Harris am Margaretenplatz

© Rupert Steiner
© Rupert Steiner
Ort
Wien
Komplettsanierung und Adaptierung eines bestehenden Schwimmbads zu einem Fitnesscenter. Ziel von BWM war es, die prägnante Struktur des ehemaligen Margaretenbads, das 1989 zur „Karibik Oase“ umgebaut worden war, auch nach der Sanierung zu erhalten. Die Fassade legt sich wie glänzende Schollen über die monolithische Stahlbetonkonstruktion des Bestands. Als Trichter zieht sich der Empfangsbereich zur Straße hin, durchstößt mit einer Glaswand die Fassade und verschränkt Innen- und Außenraum. Das Innere wird durch Farbe zu einer Einheit zusammengefasst: Perlmuttglanz lässt den Hauptraum leuchten, die Schwimmhalle schimmert in einem Goldton und schließt mit einer dunklen Bodenfarbe.

John Harris Margaretenplatz
Total redevelopment und conversion of a former public swimming pool from the late 1980ies into a fitness center. BWM aimed at keeping the concise structure of the former Margaretenbad that was converted into a „Caribbean oasis“ in 1989. Like shiny slabs the new façade covers the monolithic reinforced concrete construction.Shaped as a funnel the entrance area continues to the street, reaches a glass wall pushing through the façade as an interface between the interior and the exterior. The interior becomes a unitby a monochromatic surface: A glossy pearlescent paint makes the main hall shine. The indoor pool area is covered by a gold colour tone, while the dark floor creates a feeling of intimacy.