Zurück zum Profil
DIA - Dittel Architekten

TOM Tailor Modefabriek 2015

Ort
Amsterdam
Gebäudekategorie
Läden, Einkaufszentren
Zweimal jährlich findet die Modefachmesse der Beneluxländer, die Modefabriek Amsterdam, statt. Auf einem kubusförmigen Messestand mit einer Grundfläche von 49m², realisiert von DITTEL | ARCHITEKTEN, präsentiert das Modelabel Tom Tailor die Winterkollektion 15/16 seiner Marken UFG, Denim, Polo und Contemporary.
Eine ganzheitliche Präsentation der jeweiligen Fashionwelten liegt im Fokus der Konzeption.
Insgesamt präsentiert sich der Stand bewusst reduziert und lässt Raum für Digital Content-Maßnahmen.
Der Mix aus kühlen Materialien wie Beton und der Kombination von Industrie- und Holzelementen trifft den Zeitgeist und überzeugt mit seiner klaren Formensprache.
Aussagekräftig wird in jedem Eckpunkt der Fläche eine Marke durch vier Mannequins in der entsprechenden Kollektionsmode präsentiert. Um das Augenmerk abwechselnd auf eine Fashionwelt zu legen, werden die Marken, im 15-Minuten-Takt wechselnd, visualisiert und über die digitale Projektionsfläche oberhalb des Messestandes als Highlights platziert. Dem Besucher bietet sich eine dreidimensionale Welt in Bild und Ton. Gleichzeitig werden ihm haptische Anreize gegeben, die Kollektion hautnah zu erleben.
Welche Markenwelt aktuell abgebildet wird, kann der Besucher über eine digitale Uhr auf der Projektionsfläche als auch über eine statische Uhr als Bestandteil der Architektur nachvollziehen. Der Wechsel zwischen den Markenwelten wird auch im Lichtkonzept berücksichtigt – die gegenwärtige Marke wird durch ein Spotlight akzentuiert und hervorgehoben.
Komplettiert wird der Stand durch eine Lounge, einen großen Tisch aus Eichenholz sowie eine stilsichere Bar. An der Bar wird jede Marke durch den passenden Drink erlebbar: Die roughe Denim-Welt wird mit einem ehrlichen Millers Beer belohnt, die stylische Contemporary-Welt wähnt sich mit einem Moskow Mule auf der sicheren Seite. Die UFG -Welt überzeugt mit einem bodenständigen, klassischen Gin Tonic, während es für die Polo-Welt ein exklusiver Belsazar Vermouth Dry sein darf.


Zum Projekt: http://di-a.de/innenarchitektur-architektur/retail/tom-tailor-modefabriek/

Fotos: Formzwei