Zurück zum Profil
florian krieger architektur und städtebau

Lincoln-Siedlung Baufeld N3, Darmstadt

florian krieger
florian krieger
Gebäudekategorie
Geschosswohnungsbau
Bauvorhaben
Neubau
Material Fassade
Putz
Die Komposition aus Punkt- und Zeilenbebauung wird durch eine differenzierte Höhenprofilierung gestärkt und erlangt die Qualität eines urbanen Reliefs. Die durchlässige und zur durchgrünten Umgebung rhythmisch geöffnete Struktur fügt sich in den vornehmlich aus Zeilenbebauung bestehenden Kontext ein. Die Mischung unterschiedlicher Gebäudetypen wird dem differenzierten Wohnungsmix und der angestrebten sozialen und strukturellen Vielfalt im neuen Quartier gerecht.

Die städtebauliche Struktur schafft mit ihrem Spiel aus Verdichtung und Aufweitung einen kontinuierlichen Binnenraum, der in unterschiedliche gemeinschaftliche Grünräume gegliedert ist. So stehen den Bewohnern wohnungsnahe Spielflächen genauso zur Verfügung wie ruhige, von Bäumen gefasste Gemeinschaftsgärten. Die Wohngebäude sind jeweils in einen Kranz von Mietergärten eingebettet. Das nahezu autofreie Wegesystem verbindet die unterschiedlichen Grünräume im Inneren der Wohnanlage miteinander und schafft wichtige Verknüpfungen mit dem Umfeld: Neben dem engmaschigen Rhythmus von Nord-Südverbindungen leitet die zentrale Wegeachse unmittelbar in das Wegesystem des südlich angrenzenden Gebietes über. In Ost-West-Richtung wird der mäandrierende Binnenweg in das Umfeld eingespeist.
 
konkurrierende Wohnbebauungsstudie: 2016 | 1. Preis
Programm: 137 freifinanzierte und geförderte Mietwohnungen sowie 117 Eigentumswohnungen und 5 Sonderwohnformen für Menschen mit Behinderung
Auftraggeber: bauverein AG Darmstadt