Zurück zum Profil
FRANKEN\ARCHITEKTEN

Franken Architekten plant Boutiquehotel

News
30.11.2010
Franken Architekten plant erstes Boutiquehotel der Althoff Group in Frankfurt am Main
In einer Bestandsimmobilie aus der Gründerzeit im Frankfurter Westend, entsteht das erste exklusive Ameron Edition Fine Boutique Hotel der Althoff Group in Frankfurt - die Villa Clara. Das Boutiquehotel liegt in der Schumannstraße 2 zentral direkt gegenüber dem Messegelände und in unmittelbarer Nähe des Hauptbahnhofs. Durch die für die Marke charakteristische Verbindung von historischer Bausubstanz mit zeitgenössischem Design wird die Villa Clara als Flaggschiff für die Ameron Edition Fine Boutique Hotels stehen. "Das Boutique-Konzept verleiht der Marke Ameron Hotels einen besonderen, exklusiven Charakter", freut sich Thomas H. Althoff, President der Althoff Group.

Im Jahr 2012 soll das Fine Boutique Hotel eröffnen. Edgar Lichter, Vice President Ameron Hotels, unterstreicht: "Ich bin überzeugt, dass Franken Architekten die Villa Clara, die schon jetzt nicht zuletzt aufgrund ihres musikalischen Namens über einen ganz besonderen Charme verfügt, in ein architektonisches Meisterwerk verwandeln."

Der Planung von Franken Architekten zufolge soll die Villa Clara auf einer Bruttogeschossfläche von 2.100 Quadratmetern über 34 Zimmer und Suiten auf fünf Etagen sowie einen Gastraum und eine Bar verfügen. Bis auf das Treppenhaus, das Untergeschoss und die historische Fassade wird das Gebäude zunächst entkernt. Die Etagen vier und fünf werden komplett neu erstellt und der Aufzug im Rahmen der Bestandsmöglichkeiten erneuert. Das Dachgeschoss wird mit avantgardistischer Architektur spektakulär aufgestockt und stellt das Gebäude dadurch bereits von außen sichtbar ins Spannungsfeld zwischen Tradition und Moderne. Das Gestaltungskonzept ist inspiriert vom narrativen Thema "Westend", das auf einen Standort zwischen Bourgeoisie und Frankfurter Häuserkampf verweist. Die kontrastierenden Zeitebenen werden als Beitrag Professor Bernhard Frankens zur Rekonstruktionsdebatte durch ein architektonisches Erinnerungsgewebe aus prismatischen Geometrien verbunden. Professor Franken erläutert: "Zeitgenössisches Design und architektonische Anspielungen auf die kontextbedingten Zeitebenen des Genius Loci, Bourgeoisie und Häuserkampf, verschmelzen zu einem multitemporären Design."

1907 ist das Gebäude als Wohnhaus errichtet worden. Ab 1949 nach dem Wiederaufbau nach dem Zweiten Weltkrieg diente die Immobilie zunächst als Bürogebäude und zuletzt als Verwaltungsgericht.

Für sein erstes Immobilienprojekt in Europa hat der vietnamesische Investor Nguyen Tri Dung die Rhein-Main-Metropole als einen der lukrativsten Hotelstandorte Deutschlands ausgewählt. Zusammen mit Professor Bernhard Franken gründete Nguyen Tri Dung im Jahr 2009 die Franken Nguyen Development GmbH mit Sitz in Frankfurt am Main. Der Pachtvertrag zwischen Nguyen Tri Dung und der Althoff Group wurde von STIWA Hotel Valuation & Consulting GmbH vermittelt und im Rahmen der diesjährigen Expo Real in München geschlossen. Matthias Niemeyer, Managing Partner von STIWA: "Entscheidend für den Erfolg eines Hotelprojektes ist eine hervorragende Lage und ein stimmiges Konzept, das sich mit einem Alleinstellungsmerkmal kreativ vom Markt absetzen kann. Beides trifft für die Villa Clara zu."

Die Ameron Edition steht für exklusives Interieur und zeitgenössisches Design in Kombination mit individuellen Services und einer außergewöhnlichen Gastlichkeit. Zu den Fine Boutique Hotels zählen die Abion Villa in Berlin sowie das Hotelprojekt Villa Clara in Frankfurt am Main.