Zurück zum Profil
GEWERS PUDEWILL

Wohnhaus in Berlin-Mitte

Foto: Eberle & Eisfeld I Berlin
Foto: Eberle & Eisfeld I Berlin
Ort
Berlin
Gebäudekategorie
Geschosswohnungsbau
Bauvorhaben
Neubau
Jahr der Fertigstellung
2011
Material Fassade
Werkstein
Auf einem der letzten großen freien Grundstücke in der Spandauer Vorstadt entstand das Wohnhaus Linienstraße 218/219 mit 26 exklusiven Eigentumswohnungen in verschiedenen Größen. Darunter befinden sich Wohneinheiten zwischen 75 m² bis 300 m² Wohnfläche. Von der Geschosswohnung bis zur Maisonette-Wohnung mit eigenem Hauseingang sind unterschiedliche Typologien vertreten.

Der Neubau wurde als fünfgeschossiges Gebäude mit einem verglasten Penthaus realisiert, das einen grandiosen Blick über Berlin-Mitte bietet. In der eingeschossigen Tiefgarage befinden sich die 40 Stellplätze der Eigentümer sowie Nebenräume und Abstellflächen. Mit großzügig begrünten Freiflächen bietet der Innenhof Platz für kleine Gärten, die den Erdgeschosswohnungen angegliedert sind, sowie einen Gemeinschaftsgarten mit Bambushain und Sitzmöglichkeiten.

Jeweils ein Eingang in der Linienstraße und einer Rückerstraße erschließen das Wohnhaus über zwei Treppenhäuser. Zusätzlich verfügen die drei Maisonette-Wohnungen, sowie eine kleine Gewerbeeinheit über einen eigenständigen Zugang.

Die strahlendweiße Marmorfassade in Kombination mit zum Teil runden Glasflächen verleiht dem Gebäude eine edle Eleganz, die sich von der bestehenden Bebauung der Spandauer Vorstadt eindrucksvoll abhebt. Großformatige, geschossweise versetze Fenster erzeugen eine lebendige, differenzierte Fläche, in die sich die großen Loggien in der Rückerstraße nahtlos einfügen. Die Fassade lebt durch die Präzision und Feinheit des Fugenbilds und ihrer ideenreichen Detaillösungen.