Zurück zum Profil
GEWERS PUDEWILL

BSH Hausgeräte GmbH – Technologiezentrum Wäschepflege, Berlin

Foto: Eberle & Eisfeld I Berlin
Foto: Eberle & Eisfeld I Berlin
Ort
Berlin
Gebäudekategorie
Labor-, Forschungsgebäude
Bauvorhaben
Neubau
Jahr der Fertigstellung
2011
Material Fassade
Metall
Architektenpreis
Special Mention German Design Award 2016
Winner Iconic Awards 2015
Der Neubau in direkter Wasserlage an der Spree in Berlin-Spandau ist eine Kombination aus Forschungs-, Büro- und Laborgebäude. Hier entwickeln bis zu 750 Mitarbeiter Technologien für Waschmaschinen und Wäschetrockner.
Für die komplexen Funktionszusammenhänge und die notwendige Flexibilität wurde eine klare identitätsstiftende Architektur geschaffen. Das Gebäude gliedert sich in den zentralen siebengeschossigen Hauptkörper mit den Prüfstands- und Laborbereichen und die sechs daran angrenzenden flexibel nutzbaren, sechsgeschossigen Büromodule.
Die Größe des Gebäudes (105 m x 85 m) wird durch die Strukturierung, die Höhenstaffelung sowie die dynamischen Rundungen im Maßstab bewusst verändert.
Zur Spree orientiert und signifikant, trägt die großzügig über sechs Geschosse verglaste Ostfassade besonders zur Identitätsbildung des Gebäudes bei. Darunter befindet sich die Kantine mit Außenterrasse direkt am Wasser.
Um dem innovativen Tätigkeitsfeld der Mitarbeiter und dem Eigenanspruch des Unternehmens hinsichtlich ökologischer Verantwortung, Nachhaltigkeit und Qualität gerecht zu werden, wurde ein Gebäude entwickelt, das nicht nur durch sein klares elegantes Design auf den Inhalt aufmerksam macht, sondern das durch innovative energetische Konzepte auch auf ca. 90 % der Primärenergie für die Heizung verzichten kann.