Zurück zum Profil
GEWERS PUDEWILL

Columbiadamm, Berlin-Tempelhof

Foto: HG Esch
Foto: HG Esch
Ort
Berlin
Gebäudekategorie
Geschosswohnungsbau
Bauvorhaben
Neubau
Jahr der Fertigstellung
2016
Material Fassade
Mauerwerk
Architektenpreis
Special Mention German Design Award 2018
Direkt gegenüber dem Flughafen Tempelhof wurde ein kleines neues Stadtquartier entwickelt, dass eine lebendige Berliner Mischung garantiert. Direkt um die bekannten Veranstaltungsorte Columbiahalle und Columbiatheater haben sich verschiedenste Gewerbetreibende angesiedelt.

Im äußeren Ring wird die Quartiersentwicklung von einer Wohnungsbebauung entlang der Schwiebusser und der Friesenstraße abgeschlossen. Das Gebäudeensemble am Columbiadamm 37-43 bildet in dieser Entwicklung den städtebaulichen Schlussstein. Wie alle anderen Neubauten gruppiert sich auch dieses Gebäude um einen zentralen von allen Anwohnern nutzbaren grünen und ruhigen Innenhof.

Der architektonische Entwurf orientiert sich in Materialität, Farbigkeit und Traufhöhe an den sich in unmittelbarer Nachbarschaft befindlichen sehr präsenten Flughafengebäuden. Der Gewerbe- und der Wohnteil werden dabei mit einem durchgehenden Sockelgeschoss, gleicher Materialität und Qualität gestalterisch verbunden. Die eingeschossige transparente Fuge im 1. Obergeschoss sowie der sehr prägnante Unterschnitt lassen den großen Baukörper entlang des Columbiadamms schweben und skulptural wirken. Der konsequent verwendete schmale Klinker sowie die semitransparenten Verkleidungen geben dem Ensemble eine elegante Ruhe und binden alle Gebäudeteile gestalterisch zusammen.