Zurück zum Profil
GJL Architekten

Grundschule Stutensee

Fotografie: Klemens Ortmeyer, Hannover
Fotografie: Klemens Ortmeyer, Hannover
Bauherr    Jugeneinrichtung Schloss Stutensee GmbH
Projektsteuerung LRA Karlsruhe, Herr Tigges, Herr Böhm
Architekt GJL Architekten BDA
Tragwerksplanung Ingenieurbüro Sikora, Karlsruhe
HLS-Planung SEF Ingenieurgesellschaft mbH, Karlsruhe
ELT-Planung HF – GmbH Elektroplanung, Karlsruhe
Bauzeit Oktober 2010 – November 2011
NGF 1.235 M2
Baukosten KG 300/400 2.840.000,- EUR


Im neuen Schulbau der Jugendeinrichtung Schloss Stutensee werden bis zu 168 SchülerInnen von ca. 20 LehrerInnen unterrichtet und betreut.
Die neue Schule wird auf dem Gelände des Schloss Stutensee in direkter Nachbarschaft zu Sporthalle, Intensivgruppe und Wohngruppenhäusern auf einer ebenen Wiesenfläche errichtet.
Die städtebauliche Grundform des eingeschossigen Bauwerks bildet ein „U“, durch welches ein geschützter Innenhof entsteht. Dieser wird als „grünes Klassenzimmer“ genutzt und stellt eine direkte Verbindung zum Außenraum her.
Das Gebäude wird im Norden über den Pausenhof erschlossen. Das großzügige Vordach dient als überdachter Pausenbereich. Über die Aula gelangt man in die Flure zu den einzelnen Räumen und Klassenzimmern. Flurbereiche verjüngen und weiten sich, die Wände sind gerundet und unterstützen die fliessende Bewegung, in der man weitergeleitet wird. Ein Großteil der Klassenzimmer ist zum Innenhof ausgerichtet, Lehrerzimmer und Verwaltung orientieren sich nach Osten, zum Pausenhof und zum Spielplatz.
Die aus Mauerwek und Stahlbeton bestehende Konstruktion wird modernen Anforderungen an Schalschutz und Nachhaltigkeit gerecht. Das Flachdach wird begrünt, alle Flurzonen werden mit runden Lichtkuppeln natürlich belichtet und belüftet.