Zurück zum Profil
gmp · Architekten von Gerkan, Marg und Partner

1.Preis Schwimmhalle Ost in Leipzig

Perspektive Otto-Runki-Platz, Blick von Süd-Ost © gmp Architekten
Perspektive Otto-Runki-Platz, Blick von Süd-Ost © gmp Architekten
News
28.08.2019
Mit seiner zeitlosen und klaren Formensprache überzeugte der Entwurf der Architekten von Gerkan, Marg und Partner die Jury. Das Ensemble aus Sportschwimmhalle und medizinischem Versorgungszentrum auf dem Otto-Runki-Platz setzt die Blockstruktur der Neustadt fort und knüpft zugleich an die benachbarten Parkanlagen an.

Der bislang als Grünanlage gestaltete Otto-Runki-Platz liegt im Stadtteil Neustadt-Neuschönfeld östlich der Leipziger Innenstadt. Die beiden Baukörper grenzen im Norden des Grundstücks direkt an die Eisenbahnstraße und bilden so eine räumliche Kante entlang der Hauptverkehrsachse. Im Südosten formt das Ensemble aus der Schwimmhalle und dem medizinischen Versorgungszentrums einen grünen Freiraum, der Teile des Baumbestands integriert. Die zentrale begrünte Erschließungsachse zwischen den beiden Gebäuden weitet sich zu einem grünen Platz, der zum Stadtteilpark Rabet leitet.

Mit ihrer Kubatur kann die Schwimmhalle im ersten Bauabschnitt zunächst formal für sich stehen und wird später durch das zweigeschossige medizinische Versorgungszentrum ergänzt. Sie setzt sich aus einem verglasten Sockel und einem darüber liegenden, hellen Quader mit großformatigen Einschnitten zusammen. Hohe Decken markieren im Inneren die verschiedenen Schwimmbereiche, bestehend aus einem Sportbecken mit sechs Bahnen, einem Lehrschwimmbecken sowie einem Kinderschwimmbecken. Oberlichter entlang der Gebäudekante leiten neben der umlaufenden Glasfassade zusätzliches Tageslicht auf die Wasserflächen und betonen das räumliche Gefüge der Schwimmhalle.

Der Innenraum der Schwimmhalle spiegelt die horizontale Gliederung der Fassade wider. Das umlaufende Band aus verglasten Flächen setzt sich bei den Einbauten in mineralischen Wandflächen fort. Oberhalb dieses Horizonts sind analog zur Außenfassade helle Wand- und Deckenflächen vorgesehen. Alle Funktionsbereiche des Bades sind ebenerdig angeordnet, wobei eine Spange aus Verwaltung, Foyer und Umkleiden zum Platz hin und die Becken zur westlichen Konstantinstraße hin orientiert sind.

Wettbewerb 2019, 1. Preis
Entwurf Meinhard von Gerkan und Stephan Schütz
Projektleitung Wettbewerb Tobias Keyl
Mitarbeiter Wettbewerb Bojan Kocevski, Zhang Tianshuo, Zeng Yahan, Dinah Borjans,
David Ferreiro Centeno, Thilo Zehme
Bauherr Sportbäder Leipzig GmbH
BGF Schwimmhalle Ost 3.750 m²
BGF Medizinisches Versorgungszentrum 1.077 m²