Zurück zum Profil
grabowski.spork

Campus HessenChemie, 2013

Ort
Wiesbaden
Gebäudekategorie
Büros, Banken
Bauvorhaben
Neubau
Jahr der Fertigstellung
2014
Material Fassade
Keramik
Der viergeschossige Neubau liegt verkehrsgünstig südlich der Innenstadt Wiesbadens zwischen Mainzer Straße und den Bahnanlagen des Hauptbahnhofs an der Murnaustraße. Der Campus grenzt an den neu entstehenden Kulturpark auf einem ehemaligen Schlachthofgelände und ist ein wichtiger Baustein in der Entwicklung der Konversionsflächen um den Wiesbadener Bahnhof.

Der markante weiße Baukörper ruht auf einem grauen Sockelgeschoss. Die Fassade der Obergeschosse wirkt durch die runden Ecken wie um den Baukörper gewickelt und entwickelt durch den Wechsel von weißen Fassadenflächen zu dunklen Fensterbändern ein rhythmisierendes Spiel. Das letzte Geschoss staffelt sich zur Bahnlinie, die Kubatur des Baukörpers wird aber durch eine umlaufende Krone nachgezeichnet. Die durchgefärbten Fassadenplatten in den Obergeschossen aus Plexiglas®Mineral wurden bei dem Projekt zum ersten Mal mit verdeckter Aufhängung umgesetzt.

Der zentrale Zugang wird durch einen Rücksprung im Erdgeschoss betont. Im Eingangsbereich liegt zentral der Empfang. Von hier aus erreicht man sowohl die Veranstaltungsräume im Erdgeschoss wie auch die in den Obergeschossen liegenden Bürogeschosse. Die Foyerzone ist großzügig ausgelegt und bietet Platz für Ausstellungen sowie Verpflegung bei Seminarveranstaltungen des Verbandes.

Als „Green-Building“ geplant, wird es mit Biomasse (Fernwärme) über die Fußbodenflächen in allen Geschossen im Winter geheizt und im Sommer gekühlt. Zusätzlich zur Fußbodenheizung sorgt eine zentrale Lüftungsanlage für vorkonditionierte Frischluft. Photovoltaikmodule auf dem Dach decken einen Teil der Nutzenergie wie z.B. Belichtung, Belüftung, Heizung, Kühlung.

Standort Murnaustraße 12, Wiesbaden
Bauherr Arbeitgeberverband Chemie und verwandte Industrien für das Land Hessen e.V.
Bauzeit Mai 2012 bis Juni 2013
BGF 4.648 m2
Baukosten 7,39 Mio € netto (KG 300 + 400)
Sonstiges Green Office BuildingNullenergiehaus (Energiebedarf 7,6 kWh/qm/a)

Fotos: Dirk Übele, Wiesbaden