Zurück zum Profil
Grüntuch Ernst Architekten

Preis für den Umbau Hauptbahnhof Chemnitz

News
29.11.2018
Auszeichnung
Architekturpreis der Stadt Chemnitz 2018
Die Stadt Chemnitz verfügt über ein reiches Erbe an hochwertiger Architektur, vor allem eng verbunden mit dem Zeitalter der Industrialisierung bis hin zur klassischen Moderne. Das Leitbild der „Stadt der Moderne“ stützt sich in besonderem Maße auf die Traditionen aus Architektur und Kunst und deren Transformation in die Gegenwart und Zukunft. Die Verantwortung für die Fortführung der baukulturellen Traditionen wird von den Bauherren und Architekten, dem Bauhandwerk aber auch der Stadt als Vertreterin des öffentlichen Interesses getragen. Die Preisverleihung richtet sich deshalb in gleichem Maße an den Architekten und an den Bauherren eines realisierten Bauvorhabens.

Ziel der Vergabe des Architekturpreises ist es, die öffentliche Diskussion über qualitätsvolles Bauen zu fördern, denn Baukultur im Sinne einer anspruchsvollen architektonischen Gestaltung des Stadtbildes ist eng mit der Lebens- und Standortqualität der Stadt verbunden. Mit der Preisverleihung und der öffentlichkeitswirksamen Wertschätzung für Bauherrn und Architekten / Entwurfsverfasser soll ein Maßstab für die Lösung von Bau- und Planungsaufgaben gesetzt, kommuniziert und zugleich ein Anreiz für eine Verstetigung des baukul-turellen Niveaus geschaffen werden.

Bei der Auslobung 2018 sind Bauwerke, Gruppen von Bauwerken im städtebaulichen Zusammenhang und Freiraumgestaltungen aller Art und Nutzung zugelassen, die in den vorangegangenen fünf Jahren im Stadtgebiet Chemnitz realisiert wurden. Umbauten und Sanierungen vorhandener Bauwerke und Freianlagen sind zugelassen, sofern sie eine eigene schöpferische Gestaltungsleistung erkennen lassen.