Zurück zum Profil
h4a

Gutenberg Museum Mainz – 1.Preis

h4a Architekten
h4a Architekten
News
10.10.2022
Wettbewerb
1. Preis
Schon lange wird das „Weltmuseum für Druckkunst“ seinem Anspruch nicht mehr gerecht. Gebäude und Ausstellungskonzeption sind in die Jahre gekommen und überholt. Unsere Antwort auf die Aufgabenstellung ist ein viergeschossiges Haus mit einer rötlichen Fassade unter einer gefalteten Dachlandschaft, abgeleitet aus dem Kontext der historischen Altstadt. Ziel war es ein Haus zu schaffen, das eigenständig, selbstbewusst und mit vorwärtsgewandtem Charakter als modernes Museum umgesetzt werden kann. Das großzügige und einladende Sockelgeschoss öffnet sich zu allen Seiten der Stadt mit einer Glasfassade und animiert zum Museumsbesuch. Im Entreé führt eine Treppe hinauf auf die Ausstellungsebenen, verbindet über den Luftraum alle Geschosse und lenkt den Blick zu dem freitragende Museumsdach. Gleichzeitig sieht man die freischwebende Schatzkammer für die wertvollen Gutenberg-Bibeln, die sich wie ein Diamant dort oben in das Atrium schiebt und die Hauptattraktionen des Museums räumlich inszeniert. „Dieser Entwurf beinhaltet auch die Freiheit, die wir brauchen, um dann gemeinsam mit den Architektinnen und Architekten dieses Museum zu füllen: mit Leben zu füllen, mit Exponaten zu füllen, mit Museum zu füllen.“, sagt Museumsdirektor Ulf Sölter über unsere Wettbewerbsarbeit.
Eine Ausstellung aller eingereichter Beiträge ist vom 07. bis 26. Oktober 2022 im Naturhistorischen Museum in Mainz zu den regulären Öffnungszeiten.