Zurück zum Profil
HDR Germany

Waldkliniken Eisenberg

HG Esch
HG Esch
Ort
Eisenberg
Gebäudekategorie
Krankenhäuser, Ärztehäuser, Arztpraxen
Bauvorhaben
Neubau
Jahr der Fertigstellung
2020
Material Fassade
Holz
Mit dem Neubau der Waldkliniken Eisenberg hat HDR Germany in enger Zusammenarbeit mit Matteo Thun, inhaltlich, gestalterisch und baulich ein Leuchtturm-Projekt im Gesundheitswesen ge-schaffen und verwirklicht gleichzeitig eine neue Klasse der Hospitality. Aus dem Entwurf des preisgekrönten Mailänder Architekten und Designers und der gemeinsamen Umsetzung mit den Architekturexperten im Gesundheitswesen ist eines der innovativsten und gleichzeitig nachhaltigsten Krankenhausgebäude in Europa entstanden.

In der Grundphilosophie des Bauherrn wird der Patient und seine „Reise“ durch den Neubau in den Mittelpunkt gestellt. Beginnend beim Concierge, der den Patienten persönlich durch die Zeit in Eisenberg führt, bis hin zum digitalen Patienteninformationssystem auf den Flachbildschir-men in den Patientenzimmern. Die Philosophie folgt dem Ansatz des Design Thinkings im Krankenhauswesen. Design Thinking macht Betroffene zu Gestaltern ihrer Situation und löst die Informationsbarrieren zwischen Patienten, Mitarbeitern und Gästen auf.

Für den architektonisch einzigartigen und mit seiner runden Form außergewöhnlichen Klinikbau zeichnet sich Matteo Thun verantwortlich. „Hospes!“ ist das Schlüsselwort, das der Mailänder Architekt an den Anfang seines Entwurfs gestellt hat. Es ist das lateinische Wort für Gast und steckt im Wortstamm von Hospital und Hospitality, dem englischen Begriff für Gastfreundschaft. 



Bauherr: Waldkliniken Eisenberg
Standort: Eisenberg, Germany
Architekt: HDR Germany in Zusammenarbeit mit Matteo Thun & Partners
Team: BEB Jena Consult, Brandschutz Arnhold, Dorfner, Edgar Fuchs, HKK Landschaftsarchitektur, iproplan, Gnuse, Potthoff,R&P Ruffert Ingenieurgesellschaft, WSGreenTechnologies
NUF: 8.600 m²
BGF: 16.500 m²
Wettbewerbsjahr: 2013
Planungszeitraum: 2013 - 2017
Bauzeitraum: 2016 - 2020
Kosten: 62,5 Mio. EUR
Leistungen: Leistungsphase 1-9