Zurück zur Startseite
HDR

Helmholtz Diabetes Center München

Ein Katalysator zur Eindämmung der Diabetes-Epidemie
Stefan Müller-Naumann
Stefan Müller-Naumann
Ort
München
Gebäudekategorie
Labor- und Forschungsgebäude
Bauvorhaben
Neubau
Jahr der Fertigstellung
2018
Material Fassade
Metall
Das Helmholtz Diabetes Center ist ein vierstöckiges, multidisziplinäres biowissenschaftliches Forschungszentrum, das sich der Diabetesforschung widmet. Die Forschungseinrichtung Biosafety Level 2 ermöglicht Grundlagenforschung, translationale Forschung, Epidemiologie und klinische Anwendungen auf mehr als 4.700 m² Fläche. Mit rund sechs Millionen diagnostizierten Diabetes-Fällen und einer geschätzten ebenso hohen Dunkelziffer in Deutschland wird die Einrichtung als Katalysator bei der Eindämmung der Diabetes-Epidemie in Deutschland wirken.
Neben der Bereitstellung der bestmöglichen Infrastruktur für die Forschungsarbeiten soll das sogenannte HDC I auch die Interaktion und Kommunikation zwischen den Wissenschaftlern der verschiedenen Institute und Arbeitsgruppen fördern. Die Grundidee des Entwurfes für den Neubau ist eine optimale Anordnung der Funktionen mit effizienter Flächenausnutzung und deren Umsetzung in eine anspruchsvolle und dynamische Architektur. Die Architektur wird räumlicher Ausdruck einer zeitgemäßen und zukunftsfähigen Prozessplanung sein.