Zurück zum Profil
huber staudt architekten

1. Preis im Wettbewerb

Neubau des Polizeizentrums Neubrandenburg
huber staudt architekten bda, Visualisierung Sohta Mori
huber staudt architekten bda, Visualisierung Sohta Mori
News
16.03.2020
Wettbewerb
1. Preis
Neuer Baustein zur Aufwertung des Stadtquartiers um das bestehende Behördenzentrum

Der viergeschossige Solitärbaukörper fügt sich als neuartiger Stadtbaustein maßstäblich gut in die bestehende Stadtstruktur ein, der Innenhof bietet Tageslicht und Orientierung. Gebäude, Vorplatz und Innenhof leisten mit der direkten Anbindung an die Kirschenallee einen starken Beitrag für die Neuordnung des gesamten Areals, dem bisher eine raumbildende Idee fehlte. Die Eingangs-Loggia an der Nordostecke des Gebäudes signalisiert in Richtung Neustrelitzer Straße deutlich den Haupteingang. Dem öffentlichen Charakter des Vorplatzes entsprechend befindet sich hier die öffentlich zugängliche Kantine mit Außensitzplätzen. Die belebte Terrasse lädt auch die Mitarbeiter und Besucher des benachbarten Finanzamts und Bewohner, Besucher und Mitarbeiter des Altenhilfezentrums zum Verweilen ein.

Das Foyer verknüpft mit dem Ziel einer optimalen Orientierung und Belichtung den Innenhof mit der vertikalen Erschließung. Zwei- und dreihüftige Gebäudeteile werden auf allen Ebenen über den umlaufenden Ringflur erschlossen. Dies erlaubt bei durchgängiger Erschließung die unabhängige Ansteuerung aller angedockten Dienststellen, die geforderten - und auch zukünftigen - Sperrbereiche können flexibel mit veränderbaren Grenzen bereitgestellt werden.