Zurück zum Profil
ingenhoven architects

Semperpreis 2019

Christoph Ingenhoven wird mit dem Semperpreis 2019 der Sächsischen Akademie der Künste ausgezeichnet
News
26.09.2019
Die Sächsische Akademie der Künste verleiht den Semperpreis 2019 an den Düsseldorfer Architekten Christoph Ingenhoven. Mit ihm wird eine Persönlichkeit ausgezeichnet, deren Gestaltungsauffassung ökologische Aspekte ganzheitlich berücksichtigt und dies zu einer eigenständigen Architektursprache von höchstem ästhetischem Anspruch führt, was an seinen weltweit errichteten Bauten ablesbar ist, so die Jury. Die Preisverleihung findet am 26. September 2019 im Oktogon der Hochschule für Bildende Künste Dresden statt. Laudator ist der Stuttgarter Architekt und Ingenieur Prof. Dr. Werner Sobek.

Der Gottfried Semper Architekturpreis wurde nach dem 1879 verstorbenen, gleichnamigen Architekten benannt. Semper wurde bekannt durch Bauten im Neorenaissancestil und gilt als der Theoretiker hinter der Bekleidungstheorie und Mitbegründer der modernen Theaterarchitektur. Er hat in der Entstehung des Schweriner Schlosses, welches der aktuelle Sitz des Landtags von Mecklenburg-Vorpommern bildet, mitgewirkt. Semper entwarf außerdem – unter anderem – die Semperoper in Dresden und das Burgtheater in Wien. Er hat große Teile seines Lebens im Ausland verbracht, wodurch er zu einem Architekten von internationaler Bedeutung wurde. Zu den vorherigen Rezipienten des Preises zählen Matthias Sauerbruch, Louisa Hutton, Undine Giseke und Günter Pfeifer.