Zurück zur Startseite
J. MAYER H. und Partner

Straßenbahnhaltestelle in Kehl

Stadt Kehl
Stadt Kehl
Ort
Kehl
Gebäudekategorie
Flughäfen, Bahnhöfe, Busbahnhöfe, Haltestellen
Bauvorhaben
Neubau
Jahr der Fertigstellung
2018
Material Fassade
Metall
Die Städte Kehl und Straßburg sind seit Dezember 2018 durch die neue grenzüberschreitende Tramlinie über den Rhein hinweg noch besser miteinander
verbunden. Straßburg ist Europäische Hauptstadt und damit Symbol für die Einheit Europas. Die neue Vernetzung des öffentlichen Nahverkehrs zwischen Straßburg in Frankreich und Kehl in Deutschland unterstreicht den  Zusammenhalt der Länder im Zentrum der Europäischen Union. Auf der französischen Seite wurde schon im Jahr 2001 mit dem Entwurf von Zaha Hadid eine landschaftlich räumliche Faltung für die Endhaltestelle geschaffen. Am anderen Ende der Strecke, auf der deutschen Seite am Rathaus von Kehl, entstand jetzt mit der Haltestelle von J.MAYER.H eine Komposition aus hellen rundlichen Sichtbetonscheiben, die Aspekte von Dynamik, Gleichgewicht, Labilität und Mobilität in eine infrastrukturelle Skulptur komprimiert. Beide Endhaltestellen sind durch eigenständige Architekturen geprägt, und dazwischen pendelt der alltägliche „Kleine Grenzverkehr“.

PROJEKTDATEN
Projekt Straßenbahnhaltestelle
Standort Kehl
Bauherr Stadt Kehl
Planungszeit 2016 - 2018
Fertigstellung Dezember 2018
J. MAYER H. und Partner, Architekten mbB
Mitarbeiter Jürgen Mayer H., Hans Schneider, Max Margorskyi
Ingenieure Knippers Helbig, Berlin
Lichtkonzept lichttransfer, Berlin
Fotograf Frank Dinger und Stadt Kehl