Zurück zum Profil
Jo. Franzke Generalplaner

Stadtvillen Siesmayerstraße, Frankfurt am Main

Ort
Frankfurt am Main
Gebäudekategorie
Geschosswohnungsbau
Bauvorhaben
Neubau
Jahr der Fertigstellung
2005
Material Fassade
Beton
Durch den Umzug des amerikanischen Konsulats ergaben sich im Westend Möglichkeiten zur Umnutzung des ehemaligen Parkplatzes. Als Gegenleistung für die Entsiegelung der Fläche und für die Unterbringung der Stellplätze in einer Tiefgarage wurde dem Bauherrn zugestanden, zwei vier- bzw. fünfgeschossige Wohnhäuser auf dem hinteren Teil des Grundstücks zu errichten. Streng axial ausgerichtet zitieren diese Häuser mit überwiegend geschosshohen Fenstern in abstrahierter Form den Typus des klassizistischen Wohnhauses, den man in Frankfurt heute stellenweise noch am Mainufer vorfindet. Der Entwurf stellt demzufolge die Aktualisierung eines wichtigen Kapitels Frankfurter Architekturgeschichte dar – jenseits des Hochhausbaus. Als Ein- bis Vierspänner ausgelegt, ermöglichen die Grundrisse wachsende Wohnflächen durch späteres Zusammenlegen von Einheiten. Das Konzept der behutsamen Integration zeigt sich auch in der Gartengestaltung. Diese nimmt auf die Landschaftsformen des benachbarten Palmengartens Bezug.

Stadtvillen Siesmayerstraße
Villa Calla und Villa Rose, Frankfurt am Main
Neubau
Adresse: Siesmayerstraße 23-25, 60323 Frankfurt am Main
Bauherr: Groß & Partner Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH
Fertigstellung: 2008
Nutzung: Wohnen
Leistungsphasen: 1-8

Fotos: Jean-Luc Valentin, Frankfurt am Main