Zurück zum Profil
Jo. Franzke Generalplaner

Wielandstraße, Frankfurt am Main

Ort
Frankfurt am Main
Gebäudekategorie
Geschosswohnungsbau
Bauvorhaben
Neubau
Jahr der Fertigstellung
2009
Material Fassade
Beton
Architektenpreis
Häuser des Jahres
Das Wohnhaus in der Wielandstraße schließt die letzte Lücke in einer gründerzeitlich geprägten Straße im Frankfurter Nordend. Der fünfgeschossige Neubau wahrt den Charakter des Standorts, indem er die Höhe und den Charakter der Nachbarbebauung aufnimmt. Um die zur Anwendung gekommenen hochwertigen Baumaterialien zur Geltung zu bringen, ist die Architektur bewusst schlicht gehalten. Mit einer präzise gefügten Natursteinfassade wird der Block zur Straße hin geschlossen. Die Fugen sind in der Farbe des Steins verputzt, so dass ein monolithischer Eindruck entsteht. Die massive Front ist einzig durch hochrechteckige Fenster und einen mittig die Fassade beherrschenden Steinerker gegliedert. Auf der Hofseite sind die Geschosse abgetreppt, das zum Blockinneren hin sämtliche Abstandsflächen eingehalten werden müssen. Im Inneren wurden die Wohnbereiche auf je eine Ebene konzentriert. Der hochwertige Innenausbau korrespondiert mit der Wertigkeit der Außenfassaden.

Wohnhaus Wielandstraße; Frankfurt/Main
Neubau
Adresse: Wielandstraße 3
Bauherr: Moritz Hunzinger
Fertigstellung: 2009
BGF: 390 m²
Nutzung: Wohnen
Leistungsphasen: 1-9

Fotos: Christian Richters, Münster