Zurück zum Profil
Josef Weichenberger architects + Partner

MOT – Hotel Orange Wings, Krems

Ort
Krems
Gebäudekategorie
Hotel und Gastronomie
Bauvorhaben
Neubau
Jahr der Fertigstellung
2003
Hofrat Erben Straße, 3500 Krems (AT)
Fertigstellung 2003

Prototyp einer Hotelgeneration, die eine Verknüpfung von Low-Budget-Herberge mit ansprechender Architektur und Design verfolgt. Im Vordergrund steht die reine Übernachtung. Das Konzept richtet sich vorwiegend an Geschäftsreisende, weniger an Urlauber, die für einen kurzen Arbeitsaufenthalt hier verweilen.
Ein eingeschossiger Gebäudeteil mit vorgelagerter Terrasse und direktem Gartenzugang, welcher die Seminarräume beherbergt, wird mit dem dreigeschossigen Zimmerblock durch die verglaste Eingangshalle, einschließlich Cafeteria, verbunden.
Die 50 Doppelzimmer werden über einen außen liegenden Laubengang erschlossen. Die Zimmer, zweckmäßig ausgestattet, halten für deren Bewohner eine Kleiderablage, anstatt Schrank, und einen Arbeitsplatz mit Internetzugang bereit. Auf den 16 Quadratmetern findet der Gast ein optimal ausgenutztes Vollwertzimmer mit Doppelbett und getrenntem Bad und WC. Belichtung als auch Belüftung werden durch die Eingangstür übernommen, die somit gleichzeitig als Zugang und Fenster fungiert.
Das Konzept Orange Wing verzichtet fast gänzlich auf kostenintensives Personal. Der Check In wird von einem Computerterminal übernommen. Die Bezahlung erfolgt per Karte. Und der Check-Out entfällt völlig, da die Zugangsberechtigung nach Ablauf des Buchungszeitraums automatisch ausläuft. Die Pforten bleiben danach verschlossen.
Die Architektur reagiert bedingungslos auf diese Idee der stark optimierten Versorgungsstruktur. Durch eine kostengünstige, pragmatische, schnörkellose Bauweise mit vorgefertigten Elementen und Bauteilen war es möglich eine minimale Bauzeit, bzw. Aufstellzeit von drei Monaten zu realisieren.
In eine Stahlkonstruktion werden die vorgefertigten Zimmerboxen, wie in ein Regal, gestapelt und montiert. Umhüllt durch eine Streckmetallwand, die als Sonnen- und Witterungsschutz, sowie räumlicher Abschluss der Laubengänge dient, bietet der Hotelbaukörper mit dem leuchtenden Logo eine markante, weithin sichtbare Erscheinung.