Zurück zum Profil
Keller Damm Kollegen

Objektplanung

Studentenbungalows mit 1052 Wohnplätzen I LP 1-8
Bauherr: Studentenwerk München
Architektur: bogevischs buero Hofmann Ritzer Architekten, München
Planung: 2006-07 I Ausführungsbeginn: 2008

Errichtet für die Sportlerinnen der Olympischen Spiele 1972; seither Nutzung der Bungalows als Studentenunterkunft. Für die notwendige Sanierung des Quartiers Neuentwicklung der Architektur- und Freiraumtypologien auf der Basis des Bestehenden. Die Baumaßnahmen an der, als Ensemble geschützten, Studentenwohnanlage Oberwiesenfeld betreffen aufgrund der räumlichen Kompaktheit der Anlage die Gesamtheit der Außenanlagen. Der Charakter der Neuplanung sowie die Dimensionen des Bestandes sind dabei wichtige Anhaltspunkte. Markante Elemente des Freiraums wie die Pflanzringe, die Pflanzstreifen entlang der Gebäudezeilen, die Mauerscheiben am südlichen Abschluss der Gassen sowie die Materialität der Beläge werden wieder aufgegriffen und durch einzelne, gezielt gesetzte Elemente wie die Gleditsien-Baumgruppen ergänzt.
Aufgrund der baurechtlichen Vorgaben und gemäß der ursprünglichen Konzeption kommt die Begrünung aller Gebäudedächer (mit Ausnahme der sanierten Denkmäler sowie des Gemeinschaftshauses) und der Sonderbauten hinzu.