Zurück zum Profil
Langheinrich + Manke Architektur

Atriumhäuser am Auenwald

Mit seiner geschlossenen Struktur schließt der Reihenhauskomplex den städtebaulich vorgezeichneten Blockrand.
Die Fassaden mit Holzverschalung in individuellen Herbstlaubfarben erzählen vom nahegelegenen Auenwald und geben jedem Haus ein eigenes Gesicht.
Als zusätzliches "Zimmer" gehört in jedem Haus ein Außenraum zum Wohnbereich dazu - je nach Haustyp ein Atrium oder ein Gartenhof. Innen und Außenraum bilden so eine Einheit.
Die einzelnen Häuser sind so konzipiert, dass sie möglichst große Freiheiten in der Raumaufteilung zulassen. So entstanden völlig unterschiedliche Grundrissvarianten, die auf die individuellen Bedürfnisse der Bauherren eingehen.
Die Häuser entstanden in klassischer Massivbauweise.
Die Beheizung erfolgt größtenteils mit Erdwärme. Dadurch und durch den hohen - teilweise sehr hohen Dämmstandard wurde KfW60-Standard erreicht.

Leistungen

Projektentwicklung

Entwurf und Genehmigung
Ausführungsplanung
Ausschreibung/Vergabe
Bauüberwachung

Statik
Haustechnikplanung
Energieplanung
Innenraumplanung

Projektdaten

Wohnfläche:    1.250qm
Fertigstellung:  2007
Energiestandard: KfW60