Zurück zum Profil
Latz + Partner

Kleiner Tiergarten / Ottopark, Berlin

Ort
Berlin
Gebäudekategorie
Park-, Zooanlagen
Bauvorhaben
Umbau/Sanierung
Jahr der Fertigstellung
2017
Erneuerung einer historisch wertvollen Parkanlage aus den Fünfzigerjahren

Die gartenhistorisch bedeutsamen Elemente der Anlage werden zur Basis einer zeitgemäßen Erneuerung. Die formale und räumliche Ausprägung der damaligen Planung wird aufgegriffen und im Rahmen einer behutsamen Umwandlung weiter entwickelt:
Der existierende dichte Gehölzrand wird über gezielte Eingriffe aufgelockert. Es entstehen Gehölzinseln als unverwechselbares Charakteristikum des neuen Parks. Sie verflechten den Parkraum mit dem umgebenden Stadtraum, sind gleichzeitig verbindendes und schützendes Element. Als scheinbar durchlaufender Heckenkörper verbinden sie die einzelnen Parkteile zu einer großen, inhaltlich einheitlichen Anlage.
Eine unterschiedlich hohe Aufastung der Bestandsbäume an den Parkrändern unterstützt die Bildung abwechslungsreicher Räume. Der ausgelichtete Baumbestand lässt Licht und Wärme in den Park, lässt großzügige Perspektiven und weite, multifunktionale Rasenflächen entstehen.
Sogenannte „Funktionsperlen“ spiegeln die komplexe Programmierung des Parks. Sie hat zum Ziel, die unterschiedlichen Nutzungsinteressen aller Besucher in adäquaten und sicheren Räumen zu integrieren.

1. Preis im europaweiten Wettbewerb 2010
Planung und Realisierung seit 2010
Auftraggeber: Bezirksamt Mitte von Berlin
Fläche: 6,4 Hektar