Zurück zum Profil
Lengfeld & Wilisch Architekten

Bibliothek + Stadtbüro Medienschiff, Weiterstadt

Ort
Weiterstadt
Gebäudekategorie
Bibliotheken
Bauvorhaben
Neubau
Jahr der Fertigstellung
2011
Material Fassade
Beton
Realisation 2008 – 2011
Projektteam Holger Fehse,  Alexander Heinigk, Matthias Lengfeld

Im Zuge der Umstrukturierung und Neugestaltung des Marktplatzes in Weiterstadt wurde an der Südseite des Platzes ein Neubau – das sogenannte ’Medienschiff‘ – realisiert, in welchem zukünftig die Stadtbibliothek, das Bürgerbüro sowie ein Café  zentral im Stadtbild präsent sind.
In der Verbindung mit Marktplatz, Bürgerhaus, benachbarter Schule, ’Verneuil-sûr-Seine-Platz sowie der angrenzenden Parkanlage bildet der Neubau ein lebendiges öffentliches Zentrum an der Darmstädter Straße aus. Die Funktion des Marktplatzes als Parkzone wird reduziert und der so gewonnene Raum mit einem Café, einem Bouleplatz, Spielflächen für Kinder und einer Platanenallee belebt, was den neuen Charakter dieses innerstädtischen Platzes unterstreicht. Zusätzliche urbane Qualität erhält er durch die flexible Nutzung der verbliebenen Parkflächen für Wochenmarkt und Stadtfeste.

Der Neubau des ’Medienschiffs‘ bietet Raum für verschiedene Nutzungsangebote. Im Erdgeschoß befinden sich das Bürgerbüro sowie der Eingangsbereich der Bibliothek, deren Bestands- und Leseräume im ersten und zweiten Obergeschoss untergebracht sind. Zusätzlich sind in der höchsten Gebäudeebene ein Dachgarten mit Leseterrasse sowie der Technikbereich untergebracht.
Die unterschiedlichen Bibliotheksebenen werden über einen Luftraum mit eingestellter freitragender Wendeltreppe aus Stahl verbunden. Großzügige Fensteröffnungen ermöglichen auf allen Geschossen abwechslungsreiche Blickbeziehungen zur Stadt und zum angrenzenden Marktplatz.

Die Konstruktion des Baukörpers erfolgte komplett in Stahlbetonbauweise. Die wesentlichen Lasten aus den Obergeschossen werden dabei zum Marktplatz hin über zwei gestalterisch markante V-förmige Stützen abgetragen. Das Innere des Gebäudes ist reduziert, klar und farblich zurückhaltend gestaltet. Es weist dadurch den insgesamt mehr als 24.000 Medien mit ihrer heterogenen Farbigkeit  eine Hauptrolle in der gestalterischen Inszenierung zu.
Sparsamer Umgang mit Energie und effiziente Gebäudeoptimierung sind kennzeichnend für das ‘Medienschiff‘: Neben einer hocheffektiven Wärmedämmung wurde das Gebäude mit einer Photovoltaikanlage und einer Pelletheizung ausgestattet. Die Klimatisierung erfolgt