Zurück zum Profil
léonwohlhage

Wohnen am Strandkai, HafenCity Hamburg

News
News
01.04.2015
Mit großartigem Blick und in prominenter Nachbarschaft ist das Haus an der Spitze des Strandkais in der HafenCity Hamburg eine Einladung an Bewohner und Passanten. Die Figur ist in Grundriss und Ansicht dynamisch auf seinen Standort an der Spitze zugeschnitten. Als Endpunkt in einer Serie von Blöcken und Hochhäusern, weicht das Haus von seiner kantigen Vorlage mit einem bauchigen Schwung ab. Damit weitet sich der Blick zur Spitze des Strandhöft und ermöglicht vielen Bewohnern die Aussicht elbabwärts.

Die Wohnungen sind innen klar strukturiert und ökonomisch organisiert mit einem guten Zuschnitt der Apartments. Die großen dreieckigen Loggien der Süd-West-Fassade ragen mit ihrer Spitze in die Wohnungen hinein und wenden sich über die gesamte Wohnungsbreite der Elbe zu. Als Pendant kragen die Balkone im Norden mit ihren Spitze aus der Fassade hervor und fangen so noch die Abendsonne im Westen ein.

Private Freiflächen, die den grandiosen Ausblick zelebrieren, umspielen das Haus.  Gläserne Windschürzen schützen die privaten Außenplätze wie ein Strandkorb. Im Kontrast zur Weite des Außenraums dient der ruhige, als grüne Oase gestaltete Innenhof auch zur privaten Erschließung der Wohnungen. Die Fassade legt sich homogen und einheitlich rund um das Haus. Das Warftgeschoss bildet mit seiner Ziegelummantelung und seiner hafencitytypischen Ornamentik eine solide Basis für das Haus. In den oberen Wohngeschossen zeigt es seinen hell-maritimen Charakter. Weißer Siebdruck auf den Glasbrüstungen der Loggien bietet Schutz vor Einblicken, lässt aber auch die gewünschte freie Aussicht zu. Als prägende Elemente geben die Loggien mit ihren geschwungenen Brüstungen dem Haus auf moderate Weise einen eigenen, starken Ausdruck, der einem neuen Apartmenthaus in der HafenCity als Wohnort am Wasser entspricht.


Link zur Meldung:
www.baunetz.de/meldungen/Wettbewerb_in_der_Hafencity_entschieden