Zurück zum Profil
limbrock · tubbesing

Produzieren in Holz

Sartorius
Sebastian Glombik
Sebastian Glombik
Ort
Hamburg
Gebäudekategorie
Produktion, Lager
Bauvorhaben
Neubau
Jahr der Fertigstellung
2016
Material Fassade
Holz
Im Hamburger Nordosten, am Rande eines sich neu entwickelnden Wohngebietes, wurde auf dem Gelände eines großflächigen Gewerbekomplexes ein moderner Büroneubau mit Produktionsstätte entwickelt.

Bei den beiden Gebäuden handelt es sich um einen ehemaligen Philips-Standort, der mit einer Industriehalle und einem Bürobau in den 1970er Jahren errichtet wurde. Vor die bestehende Industriehalle wurde nun ein viergeschossiger Neubau geplant, der sich von den Bestandsbauten durch sein reduziertes Volumen und die für einen Industriebau außergewöhnliche Fassadengestaltung abhebt.

Das Gebäude gliedert sich in zwei Teile. Während das Erdgeschoss eine Produktionshalle mit Lager beinhaltet, wurden in den darüber liegenden Geschossen die Abteilungen Forschung, Entwicklung und Verwaltung angesiedelt. Eine Ladezone wurde auf die Rückseite des Gebäudes gesetzt, der Hauptzugang für die Mitarbeiter erfolgt über einen zurückgesetzten, überdachten Eingangsbereich an der Straßenseite. Da sich im Laufe der Zeit die Nutzungsansprüche im Gebäude ändern können, wurden Grundrisse mit einer variablen Struktur entwickelt, die sich gemeinsam mit der Haustechnik anpassen lassen. Hierfür wurden mit Haustechnik vorinstallierte Stahlbeton-Fertigteildecken verwendet.

Die Fassaden wurden mit unbehandeltem Holz verkleidet, was dem Gebäude die grobe Struktur und den gewerblichen Charakter nimmt. Zugleich betonen helle Putzflächen die Horizontalität der Geschosse. Um das äußere Erscheinungsbild in dieser Strukturierung zu belassen, wurden für den Sonnenschutz feine Lamellen gewählt, die sich zwischen den Glasscheiben befinden. Für die Fensterrahmen wurde getempertes (gebackenes) Holz verwendet. Trotz erforderlicher EnEV-Dämmung, die in der Regel sehr dick ausfällt, war es möglich, am gesamten Gebäude eine nahezu flächenbündige Gestaltung der Fensterbänder und Brüstungen umzusetzen.