Zurück zum Profil
merz objektbau

Mensa Schwäbisch Gmund

Auf Grund der dominanten Gebäude der Nachbarbebauung war für uns Planer die Zielsetzung, einen Solitärbaukörper zu entwerfen, der sich von diesen Gebäuden abhebt, sich aber durch seine Architektursprache dennoch behauptet und seine Funktion nach außen hin zu erkennen gibt.
Der gewählte ausdrucksstarke Rahmen mit den sich auflösenden, transparenten glasflächen, sowie die, der Straße zugewandte, Außenfassade aus vorpatiniertem Kupfer erfüllen diesen Anspruch. Durch die zurückgesetzten Fundamente, die das Gebäude schwebend erscheinen lassen, erhält die Mensa eine Leichtigkeit gegenüber den massigen Bestandsgebäuden. Dieser Akzent wird in den Abendstunden durch die Beleuchtung unterstützt. 2009 wurde dieses Projekt mit dem Titel "beispielhaftes Bauen" von der Architektenkammer Baden-Württemberg ausgezeichnet.