Zurück zur Startseite
MoRe Architekten

Gemeindehaus Gaggenau

Ort
Gaggenau
Gebäudekategorie
Gemeindezentren, Kulturzentren, Mehrzweckhallen
Bauvorhaben
Neubau
Jahr der Fertigstellung
2020
Material Fassade
Werkstein
Architektenpreis
Wettbewerb 1. Preis
Die Evangelische Kirchengemeinde in Gaggenau bestand bisher aus drei Pfarrgemeinden. Um sich an die sich wandelnden Anforderungen anzupassen, beabsichtigt die Evangelische Kirchengemeinde in Gaggenau, ihre Gebäude zu optimieren, indem sie in Zukunft ihren Kernbestand an einem Standort zusammenführt. Das Grundstück an der Markuskirche wurde von der Kirchengemeinde aufgrund seiner zentralen Lage und Größe als neuer Standort für die Gemeindearbeit ausgewählt und ein Wettbewerb für ein Gemeindehaus ausgelobt, den wir für uns entscheiden konnten.

Der geplante winkelförmige Baukörper spannt gemeinsam mit dem Altarraum der Kirche einen Vorplatz auf, der sich mit einer einladenden Geste zur Straße hin öffnet. Gegenüber der Kirche mit dem Hochpunkt des Turmes wird als städtebauliches Gegengewicht ein zweigeschossiger Riegel gesetzt, der den Besucher auf den mittig gelegenen Haupteingang zuführt, den Platz als Eingangssituation fasst und zur Umgebung abschirmt.

Das Gebäude ist als Massivbau mit vorgehängter Natursteinfassade geplant. Als Stein wurde ein horizontal verlegter Travertin mit einer warmen, leicht rötlichen Färbung gewählt, der auch farblich die Verbindung mit dem verputzten Kirchenbau mit den Bundsandsteinfaschen herstellt. Die Glasfassade und die Fenster im Obergeschoss erhalten Profile aus Eichenholz.

Der freundliche, einladende Materialkanon der Fassade setzt sich im Innenraum fort. Weiß verputzte Wände, raumhohe Türen aus Eichenholz, Böden aus Travertin in den Erschließungsbereichen und Parkett im Saal und den Gruppenräumen schaffen eine zurückhaltende und zugleich einladende Farb- und Materialatmosphäre.


Auftraggeber: Ev. Kirchengemeinde Gaggenau

Fertigstellung: voraussichtlich 2020