Zurück zur Startseite
OBERMEYER

Neubau des Bahnhof Mayrhofen im Zillertal, Österreich - 2.Preis

Ein neuer Bahnhof für Mayrhofen im Zillertal
News
31.12.2018
Offener, einstufiger, EU-weiter Wettbewerb
2. Preis
2018

Gegenstand:
Baukünstlerischen Vorentwurfskonzepten (reduzierte Vorentwurfsunterlagen) für den Neubau des Bahnhofs Mayrhofen und dessen infrastrukturelle Einrichtungen: Bahnhofsgebäude, Bahnhofshalle, Remise, Überdachungen Busterminal und der Gestaltung des Bahnhofsvorplatzes.

Mitbewerber: 47

Anforderungen:
(allgem. Ingenieurleistungen, Architektur, Fachplanung)
Städtebauliche Lösung: Einbindung in die Umgebung unter besonderer Berücksichtigung des Ortsbilds
funktionale Lösung: äußere und innere Erschließung, die Zuordnung der Funktionsbereiche, die Funktionalität der Gesamtlösung, die Entwurfsidee, den baukünstlerischer Ansatz, die Gesamtstruktur sowie die architektonische Qualität im Außen- und Innenraum umfasst.
ökonomische und ökologische Lösung: Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit

Im August 2018 hatte die Marktgemeinde Mayrhofen o.g. Realisierungswettbewerb ausgelobt. Der Entwurf von OBERMEYER wurde mit dem 2. Preis belohnt.
Dieser gestaltet den Neubau als markante Empfangsgeste, die sich als Auftakt des Ortseingangs versteht. Besonders prägnant ist dabei das gefaltete Bahnhofsdach, welches die orthogonal gegliederten Hallenbauwerke (Remise, Bahnhofshalle und Gleishalle) mit dem Busbahnhof verbindet. Es soll als Stahlkonstruktion ausgeführt und mit Edelstahlpaneelen verkleidet werden. Deren spiegelnde Oberfläche reflektiert die alpine Umgebung. Im Kontrast dazu steht die Holzverkleidung der Remise und der Bahnhofshalle, die die traditionelle Bauweise des Orts aufnimmt.
Im Nordosten ist ein attraktiver Vorplatz vorgesehen, der an den Ortskern und die Fußgängerzone anbindet.
Das Konzept für die Energieversorgung sieht Photovoltaik-Module auf den nach Süden hin ausgerichteten Dachflächen vor.