Zurück zum Profil
OBERMEYER

Konferenzzentrum Carls Zeiss AG, Oberkochen

Nachdem die Carl Zeiss AG in ihrer Konzernzentrale in Oberkochen ein neues Betriebsrestaurant errichtet hatte, sollten die bisherigen Kantinenflächen in ein modernes Kommunikations- und Konferenzzentrum umgestaltet werden sollten. Auch für das im Haus befindliche Optikmuseum war  dabei ein neues Gesicht geplant.

Die Unternehmensidentität der Carl Zeiss AG wurde von OBERMEYER durch die Wahl der Farben und Formen umgesetzt: Die auf schwarz, weiß und Grauwerte reduzierte Farbauswahl ist zeitlos und lässt die Räume freundlich, großzügig und hell erscheinen. Farbakzente bringen Spannung und beziehen sich ebenfalls auf das CI-Konzept der Carl Zeiss AG. Die Oberflächen der Räume wurden auf wenige, hochwertige Materialien reduziert. Für die Böden wurden Stein- bzw. Kunststein oder Teppich gewählt, für die Wände Putz oder Faserbetonplatten, für die Decken Metallwerkstoffe. Klassische, langlebige Möbel gewährleisten sowohl einen repräsentativen Charakter als auch flexible Nutzbarkeit. Die Beleuchtung wurde stimmungsvoll teils direkt, teils indirekt mit unterschiedlichen Lichtfarben konzipiert. Durch eine Verknüpfung der verschiedenen Ebenen mit Lichtöffnungen erfolgt die Beleuchtung auch durch Tageslicht.