Zurück zum Profil
Patalab

Oudenarder Straße

Generalsanierung im Berliner Wohnblock
Linus Lintner
Linus Lintner
Ort
Berlin
Gebäudekategorie
Wohnen
Bauvorhaben
Umbau/Sanierung
Jahr der Fertigstellung
2018
Material Fassade
Putz
Oudenarder Straße 29 - Generalsanierung im Berliner Wohnblock

Bauherr: GD Real
Status: Fertiggestellt
Datum: 2018
Fläche:745,18 m²
Ort: Berlin, Wedding

Im Herzen des Berliner Stadtteils Wedding liegt das 1905 erbaute Stadthaus der Oudenarder Straße 29. Es ist Teil der für Berlin typischen Gründerzeitblockrandbebauung mit Vorderhaus, Seitenflügel und Hinterhaus. Das Gebäude grenzt nördlich an eine belebte Straße des Kiezes und öffnet sich nach Süden zu einem grünen und ruhigen Hof.

Maßnahmen zur Aufwertung der Wohn- und Arbeitsqualität
Das Projekt, für das Patalab für alle Leistungsphasen der HOAI bauauftragt wurde, umfasst die Modernisierung des Seitenflügels und des Hinterhauses sowie die Sanierung aller Fassaden einschließlich der Hauptfassade zur Oudenarder Straße. 9 Wohnungen und 2 Gewerbeeinheiten wurden renoviert und deren Grundrisse neu geordnet, um zeitgenössischen Anforderungen gerecht zu werden. In den Wohnungen wurden Trennwände entfernt und großzügige, offene Wohnbereiche geschaffen. Fenster, Fußböden, Küchen, Bäder sowie Treppenhäuser wurden erneuert, die Fassaden energetisch aufgewertet und die Wohnungen über vorgestellte Balkone erweitert. Des Weiteren wurde der Hof umgestaltet und erweiterte Grünflächen mit Sitzgelegenheiten und ein neuer Spielplatz. Das Resultat ist eine stark verbesserte Wohn- und Arbeitsqualität.

Ein harmonisches Ganzes
Für die Entwurfsentscheidungen war stets die behutsame Eingliederung der neuen baulichen Elemente in den Bestand maßgebend. Beispiele hierfür sind die neugestalteten Fassade zur Oudenarder Straße und das Absenken des Innenhofs, um die Erschließung zum Hinterhaus zu verbessern. So bildet das Ensemble aus gründerzeitlicher Architektur und modernen Elementen ein ruhiges und harmonisches Ganzes.

Nachhaltiges Stadtquartier
Das Projekt Oudenarder 29 ist der erste realisierte Abschnitt eines von Patalab geplanten Stadtblocks. Es umfasst neben 3 Gründerzeit-Wohnbauten auch den Umbau eines historischen Fabrikgebäudes zum Bürogebäude im Blockinneren sowie die Neugestaltung der Freiflächen. Ziel ist es, Wohnen, Arbeiten und Freizeit räumlich zu vereinen und ein Quartier mit nachhaltig hoher Lebensqualität zu schaffen.