Zurück zum Profil
PETER W. SCHMIDT ARCHITEKT

1. Preis Investoren- und Architektenauswahlverfahren Areal „Am Tannenhof“, Baden-Baden

News
News
20.01.2016
Städtebauliche und architektonische Bewertung

Das „Herzstück“ des künftigen Wohnareals ist der parkartige Hügel, in dem drei markante Wohnhäuser auf besondere Art platziert werden. Die architektonische Signifikanz spiegelt die flexiblen, zukunftsweisenden Wohnformen im Inneren.

Drei unterschiedliche Standorte - drei Wohnquartiere - drei Wohnangebote und dazwischen das großzügige, öffentliche Grün schaffen den Kontrast zum dicht bebauten SWR-Studiohügel und sichern hohe, eigenständige Wohnqualität mit besonderen Adressen.

Es ist vorgesehen, im neu entstehenden Quartier verschiedene Wohnformen zu realisieren, die unterschiedliche Wünsche an das Wohnen erfüllen.

Am Hang entstehen drei quartiersprägende Gebäude mit Innenhof. Hier ist Mehrgenerationenwohnen vorgesehen.

Die verschiedenen flexiblen Wohnungstypen von 1- bis 4- Zimmerwohnungen, als Geschosswohnungen und Maisonetten, ermöglichen das Zusammenleben für Familien und Singles, für Jung und Alt, bunt gemischt in einem Block. Die durchgesteckten Wohnungen lassen den Ausblick über das Tal sowie den Rückzug zum geschützten Innenhof zu.

Der Innenhof und die angegliederten Laubengänge bilden gemeinschaftliche Außenräume und dienen der nachbarschaftlichen Kommunikation.

Im Tal, anschließend an die bestehende Wohnbebauung und Infrastruktur, sind 13 Punkthäuser geplant. Hier soll bezahlbarer Wohnraum für Familien entstehen.

An der Allee sind fünf große Stadtvillen mit hochwertigen Wohnungen vorgesehen. Großzügige Raumzuschnitte mit gehobener Ausstattung, lichtdurchflutete Räume und die ruhige Lage direkt am Waldrand ermöglichen eine Wohnqualität auf hohem Niveau.

Bei der Planung beteiligt waren außerdem:
Weisenburger Projekt, Bauer Landschaftsarchitekten, Gerhardt Stadtplaner und Transsolar